Einfühlsame Stimme – rockiger Sound
1. November 2017
Die evangelische Markuskirchengemeinde Butzbach …
2. November 2017

Heute Thema „Wohnen im Alter“

Dr. Henning Scherf spricht in Butzbach / Haus & Grund erweitert Angebot

Butzbach (be). Am morgigen Donnerstag um 19 Uhr veranstaltet die Eigentümer-Schutzgemeinschaft Haus&Grund Butzbach im Butzbacher Bürgerhaus den Fachvortrag „Wohnen im Alter“ mit Dr. Henning Scherf als bundesweit bekannten Referenten. Im Vorfeld unterhielt sich die BZ mit dem Butzbacher Rechtsanwalt Hans-Peter Becker, der als zweiter Vorsitzender von Haus&Grund Butzbach seit Jahren die Rechtsberatung für die Mitglieder des Vereins betreibt und damit so etwas wie das „Gesicht“ von Haus&Grund Butzbach ist.

BZ: Als Verein, der in erster Linie die Interessen der Vermieter von Immobilien wahrnimmt, ist ein Vortragsthema wie am Donnerstag mit „Wohnen im Alter“ eher etwas ungewöhnlich.

Hans-Peter Becker: Ich glaube, wir haben mit Dr. Henning Scherf einen ausgezeichneten Referenten gewinnen können, der mit seinen Publikationen und seinen vielen öffentlichen Auftritten in den letzten Jahren Themen angesprochen hat, die für Immobilienbesitzer auch jenseits der Vermietungs-Problematik einen hohen Stellenwert haben. Zudem haben wir in der Vergangenheit immer wieder Informationsveranstaltungen angeboten, bei denen weniger die Vermietung als vielmehr die Immobilie selbst im Mittelpunkt stand.

BZ: Ändert sich damit etwas an der Philosophie, dass Immobilien-Eigentümer in Vermietungsfragen durch den Verein umfassend beraten werden?

Becker: Die gesamte  Haus&Grund-Organisation beruht auf den Begriffen „Eigentum“, „Schutz“ und „Gemeinschaft“. In diesem Sinne bleibt die Beratung der Immobilien-Eigentümer natürlich die Hauptaufgabe. Beratung kann und wird dabei in Zukunft aber den gesamten Lebenszyklus einer Immobilie umfassen. Neben der Vermietungsphase wollen wir unsere Mitglieder bei Bedarf auch beim Kauf und Verkauf einer Immobilie beraten und damit auch den klassischen Selbstnutzer einer Immobilie als Mitglied gewinnen.

BZ: Größere Haus&Grund-Vereine melden sich auch bei kommunalen Immobilien-Themen zu Wort.

Becker: Wir haben in der Vergangenheit im Rahmen der Initiative „Gemeinsam für Butzbach“ bei vielen Themen mitgewirkt, die das Leben in der Stadt betrafen. Auch heute sehen wir Aspekte, bei denen wir uns einbringen könnten. Die Wohnentwicklung in der Kernstadt oder auch in den einzelnen Stadtteilen wären Beispiele dafür. Das kann allerdings nur in kooperativen Modellen zusammen mit der Stadt Butzbach funktionieren.

BZ: Vielen Dank für das Gespräch.

Last Updated on 5. November 2017 by Martina Hofmann

Es können keine Kommentare abgegeben werden.