Hoffnung auf Spätsommer: Öffnung des Schrenzerbads verzögert sich weiter

„Glaube war ihr Fundament“
31. Mai 2021
Sparkasse fördert Vereine, die unter Corona leiden, mit 90 000 Euro
1. Juni 2021

Hoffnung auf Spätsommer: Öffnung des Schrenzerbads verzögert sich weiter

Sanierungsarbeiten dauern länger / Es fehlt weiter an Material / Arbeiten an Außengelände starten

BUTZBACH (thg). Die guten Nachrichten für das Hallen-Schwimmen in Butzbach lassen sich nicht auf das Schrenzerbad übertragen. Die Sanierungsarbeiten dort dauern an und enden aller Voraussicht nach auch nicht mit Sommerferienbeginn, sondern eher im August. Das berichteten Geschäftsführer und Betriebsleiter der Butzbacher Bäderbetriebe (BBB), Michael Weiß und Carsten Schnitter, im Gespräch mit der BZ. 

Ursprünglich hatte die umfassende Sanierung im Mai beendet sein sollen. Die Verzögerungen im Baufortschritt seien von niemand vorherzusehen gewesen. Alle Ausschreibungen seien erfolgt, für einen Teil der 23 Gewerke habe es aber gar kein Angebot gegeben. In zeitaufwendigen Gesprächen seien dann Unternehmen aufgefordert worden, Angebote zu unterbreiten. So seien dann alle Gewerke mit Zeitverzug vergeben worden. 

Die Arbeiten bauen jeweils aufeinander auf, wie Weiß ausführte. In der Umsetzungsphase zeigte sich inzwischen, dass es im Bereich Fenster Probleme mit der Materiallieferung gibt. So wurde entschieden, andere Werkstoffe zu verwenden. Im Aufsichtsbereich, der Wasser, Wind und Wetter ausgesetzt ist, werden Aluminiumteile eingesetzt, die übrigen Fenster werden aus Kunststoff gefertigt. Das nächste Problem sind die Türen: Sie werden erst in fünf Wochen geliefert, sodass der Einbau von bestimmten Gegenständen in die Gebäude noch nicht erfolgen kann. Allgemein gebe es Lieferschwierigkeiten bei Stahl und Aluminium und sogar für die Dichtungen von Fenstern und Türen. Die beiden Rolltore am Eingangsbereich fehlen ebenfalls noch.  

In der nächsten Woche beginnt der Garten- und Landschaftsbau, nachdem Rohre und Leitungen neu verlegt werden mussten. Auch die Arbeiten für die Barrierefreiheit auf dem Gelände am Hang beginnen in der kommenden Woche. 

Die technische Anlage soll im Juni fertig werden. Auch dafür gebe es „punktuell“ Lieferschwierigkeiten. Für die Auskleidung der Becken ist zudem eine trockene Witterung erforderlich. Die BBB hoffen, im Juni das Wasser, das seit 2019 in den Becken steht, ablassen zu können. Dann sollen die notwendigen Arbeiten folgen und die Becken neu gefüllt werden. Wenn alles inklusive Badewassertechnik läuft, folgen die üblichen Abnahmen des Gesundheitsamts. 

Auf gutes Wetter auch im Spätsommer hofft Weiß nun. Denn Ziel ist es, den Besuchern noch in diesem Jahr das Butzbacher Freibad zur Verfügung zu stellen. Daran hielt der Geschäftsführer am Freitag fest. 

BUTZBACH. Noch führen im Butzbacher Schrenzerbad die Handwerker das Regiment. Die Schließung wird sich auch noch einige Zeit hinziehen, da die Handwerksbetriebe Schwierigkeiten bei der Materialbeschaffung haben.

Es können keine Kommentare abgegeben werden.