Holzversteigerung findet wegen Corona online statt

Schulgemeinde der Weidigschule zum Mitmachen bei Modetanz aufgerufen
9. Februar 2021
Awo-Sozialzentrum soll größer werden
9. Februar 2021

Holzversteigerung findet wegen Corona online statt

Münzenberger Bürgermeisterin Dr. Isabell Tammer informiert

MÜNZENBERG (thg). Die traditionelle Holzversteigerung kann wegen der Corona-Pandemie nicht stattfinden, wie die Münzenberger Bürgermeisterin Dr. Isabell Tammer in der vergangenen Parlamentssitzung mitteilte. Als Ersatz gibt es eine Online-Holzversteigerung.

Holzinteressenten, die Festmeter kaufen möchten, können dies bei dem Revierförster bis Ende Februar bestellen. Es soll nur Buche-Holz angeboten werden. Der Preis wurde dafür auf 75 Euro pro Festmeter festgelegt.

Ebenso wird Polterholz angeboten. Dabei wird das Polterholz in unterschiedlichen Kategorien angeboten und es darf auf die nummerierten Stapel „geboten“ werden. Die Waldarbeiter rücken die Polterholz-Stapel in unterschiedlichen Größen an den Wegrand, damit sie gut abzuholen sind. Die sogenannte Versteigerung findet dann in schriftlicher Form statt.

Der Startpreis wurde auf 35 Euro je Raummeter für das Polterholz festgelegt. Abgabeschluss für Gebote soll am Freitag, 12. März, sein. Die Stadtverwaltung und Revierförster informieren die jeweiligen Höchstbietenden. Die Stadt behält sich vor, für eine gerechte Verteilung der Polternummern unter den Steigerern zu sorgen und daher gegebenenfalls auch das zweithöchste Gebot zu akzeptieren, wie Tammer mitteilte. So soll vermieden werden, dass eine Person unter Umständen das komplette Angebot ersteigert.

Es können keine Kommentare abgegeben werden.