HSG Butzbach bietet Fahrdienst zu Impfzentren

Sanierung des Bürgerhauses Butzbach könnte elf Millionen Euro kosten
29. Januar 2021
Bilanz Stadtteilbeirat: Gute Jahre für die Entwicklung des Degerfelds
30. Januar 2021

HSG Butzbach bietet Fahrdienst zu Impfzentren

BUTZBACH. Das Foto zeigt den ersten Vorsitzenden des Handball-Fördervereins Martin Calling vor dem HSG-Mobil.

BUTZBACH (cd) Die Impfzentren kommen immer besser in Gang. Künftig werden daher mehr und mehr ältere Menschen das Problem haben, ihre Termine in Heuchelheim oder ab Februar in Büdingen wahrzunehmen.
Die HSG Butzbach hat sich in Absprache mit dem Handballförderverein Butzbach e.V. dazu entschlossen, an dieser Stelle zu unterstützen und bietet ab sofort die Möglichkeit, sich mit dem vereinseigenen HSG-Mobil abholen und ins Impfzen-
trum fahren zu lassen. „Natürlich haben zunächst die Mitglieder unserer Stammvereine bei übermäßig vielen Anmeldungen Vorrang“, erläutert der zweite Vorsitzende der HSG, Matthias Hesse, gegenüber der Butzbacher Zeitung. Allerdings steht das Angebot grundsätzlich allen Bürgerinnen und Bürgern der Stadt Butzbach und Umgebung offen. Die Kosten hierfür werden vom Förderverein übernommen. „Wir sehen uns hier in einer Verantwortung gegenüber unseren Mitgliedern, die uns zum Teil generationsübergreifend die Treue halten“, so Hesse weiter.
Wer sich als Passagier anmelden möchte, kann sich per E-Mail (vorstand@hsg-butzbach.de) oder telefonisch (0162/3919588 oder 0173/9612612) bei der HSG Butzbach melden. Um besser planen zu können, bittet die HSG jedoch um einen Vorlauf von mindestens drei Tagen.

Es können keine Kommentare abgegeben werden.