Im Wetteraukreis wird Impfzentrum vorbereitet

Link übernimmt Arku Plast
24. November 2020
„Schweigen brechen“ am Aktionstag
24. November 2020

Im Wetteraukreis wird Impfzentrum vorbereitet

WETTERAUKREIS (pdw). In den USA wurde jetzt die Notfallzulassung für den von BioNTech und Pfizer gemeinsam entwickelten Corona-Impfstoff beantragt. Parallel dazu gibt es noch weitere Impfstoffe die kurz vor der Zulassung stehen. Bundesgesundheitsminister Spahn hofft, dass noch im Dezember die ersten Impfungen stattfinden können. In der Kreisverwaltung in Friedberg arbeiten Fachleute verschiedener Abteilungen schon an den Planungen für ein Impfzentrum. 

Zur Situation an den Schulen im Wetteraukreis lagen zum Lagebericht am Montagvormittag keine aktualisierten Zahlen vor. 

In stationärer Behandlung aufgrund der Corona-Infektion befanden sich am Montag 81 Menschen (72). 22 Personen (19) werden intensivmedizinisch behandelt. Am Wochenende sind eine 93-jährige Frau aus Bad Vilbel und ein 75-jähriger Mann aus Bad Nauheim an den Folgen der Infektion gestorben, beide litten an Vorerkrankungen. Seit Beginn der Pandemie sind damit 29 Menschen im Wetteraukreis an oder mit der Corona-Infektion gestorben (27).

Aus den Wetterauer Kliniken wurde gestern Vormittag eine Covid Bettenkapazität von insgesamt 82 Betten gemeldet. 63 Normalbetten und 19 Intensivbetten mit Beatmung. Von diesen 82 Betten waren 16 frei, Betten mit Beatmungsmöglichkeit werden derzeit aus Kliniken im Wetteraukreis nicht gemeldet. 

Comments are closed.