Immer wieder Müll an der „Hölle“

In Rockenberg werden zur Zeit in der Griedeler Straße …
16. Juli 2020
Sportlerhochzeit in Butzbach
16. Juli 2020

Immer wieder Müll an der „Hölle“

ROCKENBERG. Die Gemeinde Rockenberg beklagt Müll und Verschmutzungen an der Ruhebank am Naturschutzgebiet „Hölle“. Foto: thg

Gemeinde Rockenberg beklagt Rücksichtlosigkeit am Rand des Naturschutzgebiets und bittet um Hinweise

ROCKENBERG (pd). Am westlichen Rand des Naturschutzgebietes (NSG) „Hölle“ in Rockenberg befindet sich ein Aussichtspunkt mit einer Sitzbank, der nach Angaben von Bürgermeister Manfred Wetz jüngst häufiger vermüllt wurde. Von dort aus hat man wegen der erhöhten Lage einen wunderbaren Ausblick auf die nördliche Wetterau und den Taunus. Der Aussichtspunkt liegt zwar im NSG, ist aber auch für die Naherholung in der Gemeinde  von Bedeutung und wird daher auch gern von vielen Ausflüglern besucht.

In den letzten Monaten muss festgestellt werden, dass der Platz von ein paar Besuchern immer wieder zugemüllt wird, selbst auf den Flächen unterhalb der Bank sind immer wieder Plastik- und Glasflaschen zu finden. Es wird berichtet, dass an diesem Ort von jungen Leuten nahezu an jedem Wochenende lange gefeiert und „Party gemacht“ werde. „Der Müll muss vom Bauhof der Gemeinde immer wieder beseitigt werden, der Platz ist ansonsten wirklich kein Aushängeschild für die Gemeinde“, ärgert sich Bürgermeister Wetz und fordert die vermutlich jugendlichen Verursacher bei allem Verständnis dringend auf, die Regeln für das Naturschutzgebiet zu beachten. 

In den Informationen der Oberen Naturschutzbehörde heißt es:  

• „Bitte handeln Sie deswegen verantwortungsbewusst und bleiben Sie auf den Wegen, zu Fuß ebenso wie auf dem Rad oder beim Reiten, 

• führen Sie Ihren Hund im gesamten Gebiet an der Leine, 

• respektieren Sie das Rückzugs- und Ruhebedürfnis wild lebender Tiere, – belassen Sie Tiere und Pflanzen unversehrt in ihrem natürlichen Lebensraum, 

• verzichten Sie auf störende Freizeitaktivitäten wie Lagern, Zelten und Feuer machen, 

• nehmen Sie Ihre Abfälle wieder mit.  

Verstöße gegen diese Regeln können mit einer Geldbuße geahndet werden. Die Gemeindeverwaltung bittet darum, dass Bobachtungen in diesem Zusammenhang gemeldet werden.   

Comments are closed.