In Butzbach starben vier Frauen an Corona

Ab 12. Januar können Wetterauer Bürger einen Impftermin vereinbaren
5. Januar 2021
FDP tritt in Langgöns nicht mehr zur Kommunalwahl an
6. Januar 2021

In Butzbach starben vier Frauen an Corona

WETTERAUKREIS (pdw). Die Zahl der seit Beginn der Pandemie nachgewiesenen Fälle von Corona-Infektionen im Wetteraukreis lag am Montag bei 6275, das sind 147 mehr als am vergangenen Donnerstag. Die Neuinfektionen wurden gemeldet aus Altenstadt (3), Bad Nauheim (18), Bad Vilbel (12), Büdingen (35), Butzbach (10), Florstadt (1), Friedberg (10), Gedern (1), Glauburg (2), Hirzenhain (1), Karben (9), Kefenrod (1), Limeshain (8), Münzenberg (2), Nidda (21), Niddatal (2), Ober-Mörlen (1), Ortenberg (1), Ranstadt (2), Reichelsheim (2), Rockenberg (2), Rosbach (1) und Wölfersheim (2). Die Zahl der aus der Quarantäne entlassenen Menschen wird mit 5006 gemeldet, das sind 407 mehr als vergangenen Donnerstag. Die Personen wurden gemeldet aus: Altenstadt (13), Bad Nauheim (46), Bad Vilbel (31), Büdingen (19), Butzbach (18), Echzell (3), Florstadt (9), Friedberg (44), Gedern (12), Glauburg (5), Hirzenhain (11), Karben (27), Kefenrod (3), Limeshain (4), Münzenberg (1), Nidda (33), Niddatal (19), Ober-Mörlen (7), Ortenberg (37), Ranstadt (21), Reichelsheim (9), Rockenberg (3), Rosbach (11), Wölfersheim (7) und Wöllstadt (14). In stationärer Behandlung aufgrund der Corona-Infektion befanden sich am Montag 82 Menschen (76). 25 Personen (24) werden intensivmedizinisch behandelt. 28 weitere Todesfälle im Zusammenhang mit Sars-Cov-2 werden seit Donnerstag gemeldet. Neun Personen aus Bad Nauheim: drei Männer, 76, 88 und 92 Jahre alt, und sechs Frauen, 81, 83, 84, 86, 90 und 92 Jahre alt. Ein 78-jähriger Mann aus Bad Vilbel und ein 83-jähriger Mann aus Büdingen. Vier Frauen aus Butzbach, 92, 93, 96 und 98 Jahre alt. Ein 66-jähriger Mann aus Friedberg und ein 89-jähriger Mann aus Gedern. Ein 65-jähriger und ein 85-jähriger Mann aus Karben. Ein 70-jähriger und ein 96-jähriger Mann sowie eine 99-jährige Frau aus Nidda. Eine 80-jährige Frau sowie ein 80-jähriger und ein 85-jähriger Mann aus Niddatal. Eine 82-jährige und eine 87-jährige Frau sowie ein 89-jähriger Mann aus Ortenberg. Damit sind seit Beginn der Pandemie 220 Menschen im Wetteraukreis an den Folgen der Infektion gestorben. – Die Übersicht zeigt die Corona-Fälle in den Kommunen des Wetteraukreises. 

Es können keine Kommentare abgegeben werden.