In ehemaliger Bankfiliale wünscht Ortsbeirat Heimatmuseum und Vereinsraum

Burg Cleeberg soll beleuchtet werden
7. August 2020
Ohne Bachelor, aber mit Oma
10. August 2020

In ehemaliger Bankfiliale wünscht Ortsbeirat Heimatmuseum und Vereinsraum

CLEEBERG (ikr). Nachdem der Ankauf der ehemaligen Bankfiliale neben dem Bürgerhaus in Cleeberg durch die Gemeinde beschlossene Sache ist und ein Planungsbüro Nutzungsvorschläge ausarbeiten soll, die in der Bauausschusssitzung nach der Sommerpause präsentiert werden sollen, positioniert sich der Ortsbeirat Cleeberg klar und deutlich: Das Gremium lehnt eine Wohnnutzung in dem Gebäude wegen der unmittelbaren Nähe zum Bürgerhaus weiterhin kategorisch ab. Er schlägt stattdessen vor, im Erdgeschoss ein Heimatmuseum sowie einen Sitzungsraum für Vereine, die kein eigenes Vereinsheim besitzen, unterzubringen und die Kellerräume für die Lagerung der zahlreichen Exponate des Heimat- und Geschichtsvereines zu nutzen. Der Verein will hierzu konkrete Vorschläge machen. 

Im Hinblick auf den demnächst auch in Cleeberg beginnenden Glasfaserausbau bittet der Ortsbeirat den Gemeindevorstand bzw. das Bauamt der Gemeinde, die Bauarbeiten engmaschig zu überwachen, damit die Verlegung der Kabel insbesondere in den neu ausgebauten Straßen schonend abläuft. Denn in den Nachbarkommunen sei es beim Ausbau insbesondere bei der Leitungsverlegung zu teilweise erheblichen Beanstandungen gekommen.

Durch zahlreiche abgestellte Fahrzeuge im Bereich der scharfen Kurve Aulbachstraße/Oberkleener Straße kommt es immer wieder vor, dass Busse, Lkw und landwirtschaftliche Fahrzeuge die Kurve nicht ohne Anhalten oder Rückwärtsfahren passieren können. Insbesondere bei Begegnungsverkehr werde die Situation erheblich verschärft, da der Bereich nicht einsehbar sei. Die Gemeinde wird vom Ortsbeirat Cleeberg um Prüfung gebeten, wie die Parksituation im genannten Bereich entschärft werden kann. Eventuell könnten hier eingezeichnete Parkflächen für Abhilfe sorgen.

Es können keine Kommentare abgegeben werden.