Ist der Status von Bad Nauheim als Heilbad und Kurort gefährdet?

NABU Hessen: Der Biber ist ein kostengünstiger Landschaftsarchitekt
8. April 2021
Wetteraukreis verleiht auch in diesem Jahr wieder den Umweltschutzpreis
8. April 2021

Ist der Status von Bad Nauheim als Heilbad und Kurort gefährdet?

BAD NAUHEIM (pm). Nach den Medienberichten hinsichtlich der Gefährdung des Heilbad-Status Bad Nauheims hat der Wetterauer FDP-Landtagsabgeordnete Jörg-Uwe Hahn aus Bad Vilbel die Zukunft des Prädikats der Kurstadt zum Thema im Landtag gemacht. Es wurde öffentlich bekannt, dass die Prüfung zur Rezertifizierung der Stadt als Heilbad auf das Jahr 2025 verschoben wurde, da die Heilbad-Voraussetzungen aktuell nicht erfüllt seien. 

Hahn befragt aus diesem Grund mittels einer Kleinen Anfrage die Hessische Landesregierung zu diesem Sachverhalt und will wissen, wie die Landesregierung die Entwicklung des Heilbades Bad Nauheims in den vergangenen zehn Jahren bewertet und inwiefern tatsächlich die Gefahr besteht, dass die Stadt das Prädikat Heilbad und das Prädikat staatlich anerkannter Kneippkurort verliert und wie dies begründet werde. Zudem will Hahn wissen, welche Voraussetzungen die Kurstadt derzeit nicht erfüllt, die für eine Rezertifizierung unerlässlich sind und welche Rolle hierbei der Neubau des Thermalbads, der ÖPNV und die Radinfrastruktur spielen.

 Hahn befragt Schwarz-Grün in Wiesbaden auch dahingehend, ob die Stadt Bad Nauheim in den vergangenen fünf Jahren vom Land auf die Gefahr hingewiesen wurde. „Wie genau wurde die Warnung herübergebracht, und zwar für beide Prädikate?“, will Hahn wissen. Abschließend fragt er Hahn, wie die Landesregierung die Wichtigkeit der Kurstadt Bad Nauheim für den Tourismusstandort Wetterau bewertet und inwiefern der Fachausschuss für Kur-, Erholungs-, und Tourismusorte beim Regierungspräsidium Kassel in den vergangenen fünf Jahren Fragen hinsichtlich der Bestätigung als Heilbad und staatlich anerkannter Kneippkurort Bad Nauheims erörtert und Ortsbesichtigungen vorgenommen oder Sachverständige zu den Beratungen hinzugezogen hat. 

„Wir Freie Demokraten werden uns für den Erhalt des Heilbad-Status Bad Nauheims stark machen. Unsere Tourismusregion Wetterau lebt von den historischen Altstädten, den wundervollen Landschaftszügen, der vielfältigen Museumslandschaften, aber auch von unseren traditionsreichen Kurorten Bad Nauheim, Bad Salzhausen und Bad Vilbel. Diese gilt es zu erhalten und zu stärken. Ich erwarte von der Landesregierung klare Signale dahingehend, wie die Gefährdung des Heilbad-Status Bad Nauheims und auch des staatlich anerkannten Kneippkurorts schnell ausgeräumt werden kann“, begründet Hahn seine parlamentarische Initiative. 

Es können keine Kommentare abgegeben werden.