Kita heißt nicht „Lustgarten“, FDP fragt nach Bäder-Eintritt

„Die drei sind gar nicht mehr aus unserer Familie wegzudenken“
10. Juni 2022
Bundespreis für Solmser Schloss
10. Juni 2022

Kita heißt nicht „Lustgarten“, FDP fragt nach Bäder-Eintritt

Mitteilung und Anfrage in der Sitzung des Butzbacher Sozialausschusses

BUTZBACH (thg). Für die neue Kita in der Straße „Am Lustgarten“ in der Butzbacher Kernstadt habe der Magistrat die ersten Aufträge für weitere Arbeiten vergeben. Das teilte Bürgermeister Michael Merle in der jüngsten Sozialausschusssitzung mit. Er wies darauf hin, dass es sich bei „Kita Lustgarten“ um den Arbeitstitel handele. Er sei aus der Bevölkerung angeschrieben worden mit der Bitte, die Kita nicht so zu benennen. Er versicherte, dass die Einrichtung eine kindgerechte Bezeichnung erhalten werde. 

Für die FDP-Fraktion reichte Marion Stahl eine Anfrage zu den Schwimmbadpreisen ein. Nach Investitionen in die Bäder seien die Eintrittspreise erhöht, teils sogar verdoppelt worden. Die FDP halte zwar daran fest, dass die Preisgestaltung marktwirtschaftlich orientiert sein soll. Aber der soziale Aspekt dürfe nicht aus den Augen verloren werden. Unter anderem habe die DLRG bemängelt, dass die Zahl der Nichtschwimmer wegen Corona gestiegen sei. 

Die FDP fragt nach den Spielräumen der Preisgestaltung. Zudem möchte sie einen Vergleich von Preisen in Butzbach mit denen von Bädern in umliegenden Kommunen. Der Bürgermeister kündigte an, die Anfrage an die Geschäftsführung und den Aufsichtsrat der Butzbacher Bäderbetriebe weiterzuleiten. Zudem sagte er, die Preise seien im Aufsichtsrat „mit breiter Mehrheit beschlossen“ worden. Auch die FDP sei im Gremium vertreten. 

Comments are closed.