Die traditionelle Gambacher Kirmes bleibt erhalten
17. August 2017
Ebersgönser Backhausverein feierte mit über 150 Besuchern Backhausfest
4. September 2017

Kita-Planungen bereits beauftragt

Betreuung Rockenberger Parlament für Container und Ausbau / Mehr Anmeldungen als freie Plätze

Rockenberg (thg). Einstimmig votierte die Rockenberger Gemeindevertretung für die Anschaffung von Containern für die katholische Kindertagesstätte in Oppershofen, um die Raumnot zu lindern, wie es schon im Ausschuss empfohlen worden war (die BZ berichtete). Bedauert wurde erneut, dass sich die katholische Kirche nicht an den Kosten beteiligt, andererseits wurde auch Verständnis für diese Haltung geäußert. Außerdem verabschiedete das Parlament das Vorhaben, hinsichtlich des Ausbaus der beiden Kitas in der Gemeinde, das weitere Vorgehen zu planen.

Auf Grundlage der Beschlüsse des Haupt- und Finanzausschusses und in der Erwartung, dass die Gemeindevertretung diese Beschlüsse ebenfalls so fasst und um in der Sache möglichst zügig weiter zu kommen, hat der Gemeindevorstand laut Bürgermeister Manfred Wetz bereits zwei Aufträge erteilt: Für die Kita St. Laurentius in Oppershofen wurde die Lieferung und Montage einer Containeranlage und die dazu erforderlichen Fundamentierungsarbeiten beauftragt. Das Architekturbüro Möller wurde mit der Grundlagenerfassung für die Sanierungs- und Ausbauarbeiten der Kitas in beiden Ortsteilen beauftragt. Zum Hinweis, dass bereits ältere Ausbauplanungen vorliegen aus der Zeit, als es um den „U3-Ausbau“ ging, sagte Wetz, dass diese Unterlagen der Gemeinde zur Verfügung stehen. Aktuell erneut zwei Büros mit der Tätigkeit zu beauftragen wie seinerzeit, sei nicht sinnvoll.

Die Belegungssituation der beiden Kitas stellte Wetz mit dem aktuellen Stand dar. In der Kita Rockenberg sind die U3-Plätze im Oktober dann alle belegt. Bis Ende des Kita-Jahres liegen 13 Anmeldungen für U3-Plätze vor. Die Kindergarten-Plätze ab drei Jahre sind bis Ende des Jahres voll belegt. Bis zum Ende des Kita-Jahres liegen noch 16 Anmeldungen vor.

Die Ü3-Plätze in der Kita Oppershofen sind im Januar kommenden Jahres voll belegt. Bis Ende des Kita-Jahres steht ein Kind auf der Warteliste. „Diese Angaben können sich durch Zu- und Wegzug, Integrationsmaßnahmen und Zu- und Abmeldungen kurzfristig ändern“, ergänzte Wetz.

Zur Abdeckung der erforderlichen Betreuungszeiten wurden zum 1. September zwei Erzieherinnen für die Kita Rockenberg eingestellt. Der angepasste Stellenplan ist Teil des Nachtragshaushaltsplans 2017.

Es können keine Kommentare abgegeben werden.