„Knives Out“ neu in der Butzbacher Kinowoche

Autofahrer waren viel zu schnell im dichten Nebel unterwegs 
9. Januar 2020
Hilfe bei Übergewicht 
9. Januar 2020

„Knives Out“ neu in der Butzbacher Kinowoche

BUTZBACH (th). Auf dem Spielplan für die Kinowoche bis Mittwoch, 15. Januar, stehen im Capitol in Butzbach täglich weiterhin die Filme „Die Eiskönigin 2“ und „Jumanji – The next Level“. Ebenso noch im Programm ist „Als Hitler das rosa Kaninchen stahl“. Das ist Neuverfilmung von Judith Kerrs autobiografischem Bestseller um ein Mädchen, das mit seiner Familie auf der Flucht vor den Nazis ist. 

„Als Hitler das rosa Kaninchen stahl“ ist kein Melodram und kein Sozialdrama, kommt trotz ausgewählter Bilder, manche auch mit märchenhafter Anmutung, die Schönheit der Berge, Sekt auf dem Eiffelturm, ohne Pathos und Kitsch aus. Der Soundtrack ist dramatisch, aber mit verspielt-kindlicher Note. Es ist ein gefühlvoller Film, in dem man gern den Kindern zusieht und auch den Erwachsenen. Mit einer optimistischen Note endet der Film. 

Neu auf dem Programm ist „Knives Out – Mord ist Familiensache“. Der 85-jährige Verleger Harlan Thrombey wird am Tag nach seiner Geburtstagsfeier mit aufgeschlitzter Kehle in seinem Schlafzimmer in seinem Herrenhaus gefunden. Seine Familie wird deswegen von der Polizei und dem genialen Privatdetektiv Benoit Blanc vor Ort zurückgerufen. Im Laufe der Befragungen stellt sich heraus, dass sich der Patriarch mit quasi jedem Mitglied überworfen hat. 

Am Sonntag startet mit dem Reisefilm „Florida“ die Reihe um 11.00 Uhr, und Kassenöffnung ist wie immer um 10.30 Uhr. Informationen gibt es in der BZ, am und im Kino sowie unter www.kino-butzbach.de.  

Es können keine Kommentare abgegeben werden.