Landfrauen lauschen Märchen

Schokoladen-Variationen aus französischer Küche
22. März 2017
Bedarf groß, Angebot soll wachsen
23. März 2017

Landfrauen lauschen Märchen

Frühstück Michaele Scherenberg auf Einladung des Bezirksverbands zu Gast in Steinfurther Rosensaal

Steinfurth (pi). Das diesjährige Frauenfrühstück des Bezirkslandfrauenvereins Friedberg fand in diesem Jahr im Rosensaal in Steinfurth statt. Es waren, wie in den vergangen Jahren auch, etwas 300 Frauen gekommen, um zusammen zu frühstücken und der aus dem Hessischen Rundfunk bekannten Märchenerzählerin Michaele Scherenberg zuzuhören.

Die Vorsitzende des Bezirkslandfrauenvereins Friedberg, Brigitte Albrecht, begrüßte alle Damen herzlich, besonders die Präsidentin des hessischen Landfrauenvereins, Hildegard Schuster. Albrecht berichtete über die weiter geplanten Aktivitäten des Bezirksvereins, darunter die Wanderung unter dem Motto „Landfrauen in Form“, Hessentag in Rüsselsheim, Freilichttheater auf der Burg Münzenberg. Im Anschluss stellte Sabine Ewald die diesjährige Adventfahrt nach Innsbruck vom 8. bis 11. Dezember vor. Auf dem Programm stehen unter anderem Stadtführung, Weihnachtsmarkt, Konzert in Innsbruck und auf dem Rückweg in Rosenheim eine Führung. Sabine Ewald und die Ortsvereine nehmen Anmeldungen entgegen.

Die Line-Dance Gruppe aus Stein-furth trat zusammen mit der Gruppe aus Rockenberg auf. Danach sprach Präsidentin Hildegard Schuster Grußworte und berichtete, dass der Landfrauenverband der größte Frauenverband Hessens ist. Sie teilte vom Landesverband mit, dass sei für das Jahr 2018 eine Beitragserhöhung geplant sei.,

 Nach dem Frühstück erzählte Michaele Scherenberg Märchen und Geschichten, teils eigene und teils aus dem Volksgut. Mitgebracht hatte Scherenberg noch eine ihrer Töchter und eine Abordnung von der Sängervereinigung Nidderau-Windecken. Ihre Tochter, welche eine Gesangsausbildung hat, sang einige Opernstücke. Die Sängervereinigung Nidderau-Windecken trug Stücke aus der Operette „Die Csárdásfürstin“ vor, die unter der Regie von Michaele Scherenberg in Nidderau und Schöneck aufgeführt wird. Zum Abschluss wurde mit allen Darstellern noch ein gemeinsames Lied gesungen.

Es können keine Kommentare abgegeben werden.