Liebeserklärung an Stadt Münzenberg

Dolce Vita auf dem Marktplatz
30. Mai 2022
Hessischer Verdienstorden für Oberkleener Martin Hanika
31. Mai 2022

Liebeserklärung an Stadt Münzenberg

GAMBACH. Die Fotoausstellungen im Kulturcafé „Nebenan“ in Gambach endeten mit einer letzten Gelegenheit zur Besichtigung. 

Ausstellung mit Fotos von Elena Samesreuther und Gunnar Neubauer im Kulturcafé „Nebenan“ beendet

GAMBACH (pi). Unterschiedliche Blickwinkel – unter diesem Motto hatte das Kulturcafé Gambach zu einer ersten Ausstellung und nun zur Finissage in seinen renovierten Räumen eingeladen und es kamen zahlreiche Besucher, die sich bei einem Rundgang interessiert umschauten. Mit Elena Samesreuther und Gunnar Neubauer – den beiden Fotografen, die auf ganz verschiedene Weise Münzenberg zum Thema wähltenkamen viele ins Gespräch. 

Samesreuther wählte „Gambacher Gesichter“, sprach mit Menschen, denen man in der Stadt häufig begegnen kann und fotografierte sie. Heraus kam ein Panorama uns aus dem Alltag vertrauter Gesichter und eine ganz persönliche Liebeserklärung an die Stadt. Im Kulturcafé willkommen zu sein und das Haus mit Leben zu füllen, auch das spiegelten ihre Bilder auf leichte und erfrischende Art wider. 

Bei Neubauer konnte man neue Perspektiven einnehmen – er fotografierte unter anderem das Münzenberger Wahrzeichen mit einer Drohne. Der Blick fällt durch vorbeiziehende Wolkenschleier auf die Burg und die weite Umgebung und man fühlt sich nach oben mitgenommen in diesen luftigen Blickwinkel. Um im nächsten Bild unten auf der Erde und ganz nah herangeführt zu werden – als wäre der Betrachter klein wie ein heranfliegendes Insekt und das Gänseblümchen sehr groß, taufrisch und verführerisch direkt vor sich. Andere Details in seinen Fotografien geben Rätsel auf. Kann das sein, was ich da sehe? Wen oder was sehe ich und was nicht? 

Die beiden Fotografen sind zwei Münzenberger Kreative, denen der Verein die Möglichkeit gegeben hat, ihre Werke zu präsentieren. Es soll der Auftakt sein für weitere Ausstellungen, die der Verein „Nebenan“ mit lokalen Künstlern zeigen möchte. Im aktuellen Lesekreis des Kulturcafés mit Jule Heck wird das Buch „Über die Freiheit“ vom Münzenberger Dieter Davis Seuthe gelesen, der die Leser aus dem Blickwinkel der Literatur in die lokale Vergangenheit entführt. 

Zum nächsten Termin am Dienstag, 21. Juni, 19.00 Uhr, wird der Autor anwesend sein. Wer sich für den Lesekreis interessiert, der sich aktuell Wetterauer Autoren widmet, kann sich noch anmelden. Der Kreativworkshop „Aquarelle malen mit Pflanzenfarben“ wird vierzehntägig weitergeführt, nächster Termin ist Samstag, 4. Juni, für diesen Termin gibt es noch zwei freie Plätze. Garantiert heiter wird es an den Spiele-Abenden mit Cindy Bleisinger im Kulturcafé – die nächsten Termine sind donnerstags 2. Juni und 23. Juni um 19.00 Uhr. Für alle Termine gilt, dass der Verein auf Spendenbasis arbeitet und um Unterstützung bittet.

Comments are closed.