Foto-Streifzug ins alte Butzbach
18. Januar 2018
Chance für Windpark Butzbach
19. Januar 2018

Lkw umgekippt, Trampolin weggeweht

Sturmbilanz in Kreis Gießen und Wetterau: Bäume und Schilder auf Straßen, A 480 an Brücke gesperrt

Friedberg/GIESSEN (ots). Viele Anrufe gingen aufgrund des Sturms gestern in der Mittagszeit bei der Polizei in Mittelhessen ein. Vor allem von umgefallenen Bäumen berichteten die Anrufer. Aber auch umgefallene Verkehrsschilder wurden beispielsweise gemeldet. In einigen Fällen halfen sich die Bürger selbst und stellten  beispielsweise umgefallene Warnbaken auf oder zogen herabgefallene Äste von der Fahrbahn. Im Wetteraukreis und im Landkreis Gießen wurde bis Redaktionsschluss niemand durch Folgen des Sturms verletzt.

Meistens kamen die Straßenmeistereien und die Feuerwehren zum Einsatz, an die die Polizei die Meldungen zuständigkeitshalber weitergab. Die Einsatzkräfte der Wetterauer Polizei unterstützen die Kräfte vor allem bei der Koordination der anfallenden Arbeiten und bei der Überprüfung von mitgeteilten Sachverhalten, griffen aber auch  selbst ein, um die Verkehrswege frei zu halten.

Bäume versperrten beispielsweise die Forsthausstraße zwischen  Bleichenbach und Bergheim, die Bundesstraße zwischen Gedern und  Burkhards, die Landstraße zwischen Bergheim und Gelnhaar, die  Landstraße zwischen Blofeld und Dauernheim, die Landstraße zwischen  Ulfa und Gonterskirchen, die Landstraße zwischen Gedern und Wenings,  die Landstraße zwischen Ranstadt und Nidda, die Kreisstraße zwischen Langenhain-Ziegenberg und Wiesental und die Wintersteinstraße in Bad Nauheim.

Verkehrsschilder stellte die Polizei unter anderem in Massenheim  wieder auf. Die Plane eines Lkw galt es auf der Autobahn 5 bei Ober-Mörlen einzufangen. Ein Trampolin in der Johann-Sebastian-Bach-Straße in Butzbach war vom Wind fortgetragen worden. Auch die Reparatur einer beschädigten Ampel auf der Bundesstraße bei  Steinfurth galt es zu veranlassen.

Im Landkreis Gießen sorgte der Sturm für dutzende Polizeieinsätze. Es kam zu knapp 40 Polizeieinsätzen im Landkreis. Fast im Sekundentakt kamen Meldungen über umgestürzte Bäume, abgefallene Schilder oder beschädigte Ampeln.

Mehrere Kreis-, Land- und Bundesstraßen mussten kurzfristig gesperrt werden. Auch die Autobahnen 5 und 45 waren vom Sturm erheblich betroffen. Auf der A 480 bei Buseck musste die Straße in beiden Richtungen voll gesperrt werden. Ein Laster war in der Nähe einer Brücke umgefallen. Da nicht ausgeschlossen werden konnte, dass er mehrere Meter in die Tiefe stürzt, musste der Bereich vollständig geräumt und freigehalten werden. Ebenfalls auf der A 480 kippte ein Anhänger um. Auch auf der A 45 bei Linden (zwischen Gießener Südkreuz und Gambacher Kreuz) erwischte es einen Lkw. Beide umgekippten Laster wurden, nachdem die Windböen nachgelassen haben, geborgen.

Die meisten Einsätze resultierten aufgrund umgefallener Bäume. Bei Laubach kippte ein Baum auf ein Auto. In Gießen wurde ein Baum entwurzelt und fiel auf ein Wohnhaus.

Es können keine Kommentare abgegeben werden.