Luftgewehr-Schütze verletzt in Maibach Pferd

„Tag der offenen Tür“: Therapie bei 110 Grad minus
2. Mai 2018
Seit 50 Jahren wird dienstags geturnt
2. Mai 2018

Luftgewehr-Schütze verletzt in Maibach Pferd

Foto: Vollmann

MAIBACH. Bereits zweimal griff ein Unbekannter ein Pferd auf einer Koppel in der Schulstraße in Maibach an, wie die Polizei berichtet. In der Nacht von vergangene Woche Mittwoch auf Donnerstag und ein zweites Mal am Donnerstagnachmittag, zwischen 13.00 Uhr und 18.00 Uhr, schoss der Täter auf das Tier. Dabei fügte der Unbekannte dem Pferd vermutlich mit Geschossen aus einer Luftdruckwaffe Verletzungen am Kopf zu. Die Polizei sucht Zeugen und fragt: Wer hat den unbekannten Schützen beobachtet? Wer kann sonst Angaben zu dem Täter machen? Wem sind in der genannten Zeit Personen oder Fahrzeuge im Bereich der Schulstraße aufgefallen? Hinweise erbitten die Ermittler der Butzbacher Polizei unter Tel. 06033/70430. Nach Worten der Besitzerin des sechs Jahre alten Andalusiers wurde das Tier unter anderem nahe am Auge getroffen. Bei den zweiten Beschüssen seien die Verletzungen tiefer gewesen als anfangs. Eine Tierärztin versorgte das Pferd.

 

Foto: Vollmann

Es können keine Kommentare abgegeben werden.