Malteser laden Senioren ein zu Kaffee und Gesprächen rund um den Frühling

Spektakuläre Funde werden in Rockenberg präsentiert
30. April 2022
Der lange Weg nach Osten und zurück
30. April 2022

Malteser laden Senioren ein zu Kaffee und Gesprächen rund um den Frühling

BUTZBACH. Die Malteser Butzbach laden Senioren für Montag, 2. Mai, ab 14.30 Uhr zum Beisammensein ein .

Veranstaltung in Butzbach am Montag, 2. Mai, ab 14.30 Uhr in der Reihe „Miteinander-Füreinander“

BUTZBACH (pd). Es erfordert Mut, allein das Haus zu verlassen – insbesondere für ältere Menschen. Deshalb lädt Hilary Roger, Projektleiterin von „Miteinander-Füreinander“ vom Malteser Hilfsdienst e.V., Senioren zum monatlichen Kennlernnachmittag ein. Die Veranstaltung findet am Montag, 2. Mai, um 14.30 Uhr, in den Malteser-Räumen in der Weiseler Straße 50 statt. Der Eingang befindet sich Seite Wendelstraße, auf der Rückseite der Volksbank, mit Rampenzugang zur Eingangstür und Aufzug in den ersten Stock. Aufgrund limitierter Plätze wird um Anmeldung gebeten bei Roger unter Tel. 06033/9287-204 oder Mobil 0151/52133942 oder per E-Mail an hilary.roger@malteser.org.

Im April setzten sich die Teilnehmer textlich mit „Sieben Brücken des Lebens“ auseinander, eingeleitet von einem Liedimpuls. Gemeinsam wurde über die Höhen und Tiefen des Lebens geredet, zusammen gelacht, aber auch tiefschürfend und einfühlsam diskutiert.

Das Treffen am Montag steht unter dem Motto Frühling. Gedichte, Gedanken, Erinnerungen, Musik, Kurzvideos ergeben einen bunten Mix, der zum Austausch anregt. Jeder Teilnehmer darf gern etwas zum Thema mitbringen.

Am Montag, 23. Mai,; um 16.00 Uhr, findet eine zusätzliche Malteser-Veranstaltung im Rahmen von „Miteinander-Füreinander“ statt. An diesem Nachmittag trifft Alt auf Jung und es wird um das Thema Kindheit gehen.

„Die Veranstaltungen sollen Kontakte fördern, aber auch zum Mitmachen anregen. Jeder kann sich bei uns mit seinen Ideen einbringen und jeder kann bei uns auch eine Aufgabe finden – dafür ist man nie zu alt“, erklärt Roger und bittet Angehörige und Bürger um Weitergabe der Information an ältere Menschen in ihrem Umfeld.

Comments are closed.