Ministerpräsident Volker Bouffier empfing hessische Tollitäten 

Stadtschule Butzbach startet Briefprojekt mit Kenia
11. Februar 2019
„Europa findet nicht nur in Brüssel, sondern auch in der Wetterau statt“
11. Februar 2019

Ministerpräsident Volker Bouffier empfing hessische Tollitäten 

WIESBADEN. Aus dem heimischen Raum empfing Ministerpräsident Volker Bouffier gemeinsam mit seiner Frau Ursula im Schloss Biebrich folgende närrische Tollitäten: das Erwachsenen-Prinzenpaar von Gräilau Harald II. und Prinzessin Michaela I. vom Karnevalsverein Griedel (oberes linkes Foto), das Kinder-Prinzenpaar von Griedel Prinzessin Julia II. und Prinz Tim I. (oben rechts), das Kinderprinzenpaar von Nieder-Weisel Mialuisa I. mit Prinz Sebastian II. und Hofmarschall Maximilian (unten links), und das Prinzenpaar von Ober-Mörlen, Prinz Björn I. und Prinzessin Vanessa I. von Mörlau, mit den Hofdamen Rike und Paulina sowie dem Mohr Hans (unteres rechtes Foto). Fotos: Hessische Staatskanzlei

WIESBADEN (pi). Am Samstag war das Wiesbadener Schloss Biebrich ganz in der Hand der hessischen Narren. Mehr als 500 Repräsentanten des närrischen Brauchtums aus dem ganzen Land waren der Einladung des Hessischen Ministerpräsidenten Volker Bouffier gefolgt. Mit diesem traditionellen Empfang bedankten sich der Regierungschef und seine Frau Ursula bei rund 120 Prinzenpaaren, darunter auch 32 Kinderprinzenpaare, und ihrem Hofstaat für den großen ehrenamtlichen Einsatz aller hessischen Fastnachter. Sie alle sind Mitglieder örtlicher Vereine, die der Interessengemeinschaft Mittelrheinischer Karneval oder dem Karnevalverband Kurhessen angehören.

„Sie sind die Botschafterinnen und Botschafter der hessischen Fastnacht und des karnevalistischen Brauchtums in unserem Land. Es ist das Verdienst aller in der Fastnacht aktiven Hessen, wenn dieser Schatz an Tradition für zukünftige Generationen erhalten bleibt“, sagte Bouffier. „Mein besonderer Dank gilt deshalb den aktiven Vereinsmitgliedern und den vielen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern vor und hinter der Bühne, ohne deren Ideenreichtum und unermüdlichen Einsatz es keine  ‚fünfte Jahreszeit‘ gäbe.“

Mit ihrer guten Stimmung zeigten Prinzessinnen, Prinzen, Fürsten, Gouverneure, Gutsherren und Stiftskämmerer, dass sie für die Fastnachtskampagne bestens gerüstet sind. 

Zu den Gästen gehörten aus dem heimischen Raum das Kinderprinzenpaar Prinzessin Julia II. (Julia Dröscher) und Prinz Tim I. (Tim Sulzbach) vom Karnevalverein „Gräilau“ Griedel, das Griedeler Erwachsenen-Prinzenpaar Prinz Harald II. (Harald Sulzbach) und Prinzessin Michaela I. (Michaela Sulzbach), das Kinderprinzenpaar von Nieder-Weisel: Prinzessin Mialuisa I. (Mialuisa Häuser) mit Prinz Sebastian II. (Sebastian Sammeth) und Hofmarschall Maximilian (Maximilian Sammeth) von der KG „Narrenzunft“ Nieder-Weisel sowie Prinz Björn I. (Björn Buijs) und Prinzessin Vanessa I. (Vanessa Buijs) von Mörlau mit den Hofdamen Rike (Rike Wielpütz) und Paulina (Paulina Höning) sowie dem Mohr Hans (Hans Schneider) von der 1. Ober-Mörlner Karnevalsgesellschaft „Mörlau“.

Es können keine Kommentare abgegeben werden.