Mit Hammer, Schrauber und Pinsel
8. Mai 2018
Deine Anne – Ein Mädchen schreibt Geschichte
8. Mai 2018

Mit Ersatzpflanze weiter im Rennen

BUTZBACH. Der Topf mit dem Kürbis-Spross, den die Kita-Kinder stolz zeigen, erhält nun einen sicheren Platz auf einem Schrank. Text + Fotos: thg

KÜRBISWETTE – Radiosender HR3 hilft evangelischem Kindergarten / Fünf- und Sechsjährige wollen Party

BUTZBACH (thg). Erleichtert sind die Fünf- und Sechsjährigen des evangelischen Kindergartens Butzbach. Denn sie können weiter an der Kürbiswette des Radiosenders HR3 teilnehmen. 

Ein kleines Drama spielte sich jüngst im Kindergarten ab. Kinder errichteten aus Bauklötzen einen Turm, dieser fiel um, und der oberste Würfel fiel in einen Pflanztopf, wo er ein Gewächs abbrach. Eigentlich ein „Unfall“, wie er jeden Tag in einer Kita vorkommen kann, doch das Grün, das dabei zerstört wurde, war der angehende Kürbis, mit dem sich im ausgewachsenen Zustand die Tagesstätte bei HR3 um eine Kindergartenparty bewerben wollte. 

Der Traum ist noch nicht vorbei, denn gestern brachte Markus Schaper vom Sender einen Topf mit einer neuen Pflanze mit. „Als wir die Samen verschickt haben, haben wir in der Redaktion weitere Kerne gesät und haben noch ein paar Pflanzen“, sagte er. Nicht nur die Butzbacher Pflanze ereilte ein trauriges Schicksal, Schaper war gestern zuvor in Köppern, wo er ebenfalls einen frischen Topf ablieferte. 

In Butzbach kümmern sich mit den Kindern die Erzieherinnen Christine Scheld und Corinna Heyd um das zarte Pflänzchen. Bisher war der Standort auf der niedrigen Fensterbank neben einer Terrassentür, nun soll der Topf auf einem Schrank stehen, waren sie sich mit den Kindern einig. 

Wie man mit Pflanzen umgeht, ist den Kleinen nicht unbekannt. Im Garten neben dem Gebäude wachsen unter anderem Tomaten, Kräuter und Salat, die Setzlinge kaufen die Kinder dann auch mit ein. Sie pflanzen sie in die Hochbeete und kümmern sich anschließend weiter um sie. 

Die Geschichte rund um den mittlerweile 16 Zentimeter gewachsenen und dann abgebrochenen Stiel war umso negativer für die Kinder als von den zwei Kürbissamen, die der HR nach Butzbach schickte, ohnehin nur einer keimte. Freitags gesät, sei am Montag schon das erste Grün zu sehen gewesen, berichteten die Erzieherinnen. 

Schon im vergangenen Jahr hatte der Kindergarten bei der Kürbiswette mitgemacht, bei der der HR für die im Spätsommer am besten gewachsenen Früchte Preise wie eine Party oder Gutscheine vergibt. Seinerzeit hatte es für die Butzbacher nicht gereicht. Schaper demonstrierte den Kindern mit einem Seil, das 15 Kindergartenkinder umschloss, den Umfang des Siegerkürbis. Dieser wog 212 Kilo, was dem Gewicht von etwa zehn Kindern entspreche. 

Butzbach. Markus Schaper von HR3 befragte die Butzbacher Kindergartenkinder zum Schicksal der durch einen Unfall zerstörten Kürbispflanze. 

Es können keine Kommentare abgegeben werden.