Gefühlvolle böhmische Klänge
13. September 2019
Schutz vor Hochwasser absehbar
13. September 2019

„Musik ist Ausgleich zum Schulalltag“

OBERKLEEN. Heidi Fischer ist seit Beginn dieses Schuljahres neue Schulleiterin an der Kleeblattgrundschule in Oberkleen. Foto: ikr

EINSTAND – Heidi Fischer ist neue Leiterin der Kleeblattgrundschule Oberkleen und Kirchenmusikerin

OBERKLEEN (ikr).  „Es war ein herzliches Willkommen, das habe ich sehr deutlich gespürt“, freut sich Heidi Fischer, die neue Schulleiterin der Kleeblattgrundschule in Oberkleen. Zu Beginn des neuen Schuljahres im August hat die Lang-Gönserin die Nachfolge von Yvette Dreyer angetreten.

„Was mir besonders gut am Gebäude der Schule gefällt, ist das offene Treppenhaus und die kurzen Wege. Es gibt ein angenehmes Miteinander, auch im Umgang mit den Kolleginnen, die sehr engagiert sind“, lobt die 55-jährige Rektorin die Schulgemeinde und das ausschließlich weibliche Kollegium. Es gibt an der Schule zwölf Lehrerinnen und zwei Sozialpädagoginnen, die insgesamt rund 120 Schüler aus den Ortsteilen Cleeberg, Dornholzhausen, Niederkleen und Oberkleen in acht Klassen unterrichten und betreuen. Es gibt einen „Pakt für den Nachmittag“, wo die Schüler in der „Kleeburg“ betreut werden. Im April dieses Jahres erhielt die Schule das Zertifikat „Gesundheitsfördernde Schule“.

Fischer stammt aus Hille in Westfalen, hat an der Universität Bielefeld die Fächer Musik, Mathematik, Deutsch und Theologie für die Primarstufe studiert und kam 1992 nach Gießen, wo sie bis Juli 1993 an der August-Hermann-Francke-Schule tätig war. Von September 1993 bis Juli 2001 unterrichtete sie an der Grundschule Langgöns, um anschließend zur Regenbogenschule Holzheim zu wechseln. Dort war sie neben ihrer Lehrtätigkeit bis 2008 IT-Beauftragte. Zu ihren weiteren besonderen Aufgaben gehörten unter anderem die Betreuung von Referendarinnen und Praktikanten und die Leitung des Schulchors gemeinsam mit einer Kollegin. 2009 wurde sie kommissarische Schulleiterin der Regenbogenschule, 2010 übernahm sie als Rektorin die Schulleitung.

Die ausgebildete nebenberufliche Kirchenmusikerin hat früher in ihrer Heimatgemeinde in Hille/Eickhorst die Orgel gespielt und leitete auch einige Jahre den Kinderchor in der evangelischen Kirchengemeinde Grüningen. Auch in der evangelischen Kirche ihrer Wohngemeinde Lang-Göns ist Fischer ehrenamtlich engagiert: Sie ist Mitglied im Posaunenchor und wirkt gerne an Gottesdiensten mit.

„Musik ist für mich der Ausgleich zum Schulalltag“, verrät die Schulleiterin ihr liebstes Hobby. Sie kann Blockflöte, Gitarre, Kirchenorgel, Klavier, Oboe und Posaune spielen – in dieser Reihenfolge hat sie die Instrumente erlernt, zuletzt vor 15 Jahren die Posaune. Sie ist auch Mitglied im Bläserkreis der Johanneskirche Gießen.

„An der Kleeblattgrundschule möchte ich gern meine musikalischen Ideen einbringen. Es geht mir dabei nicht darum, weitere Zertifikate zu erwerben, aber Prinzipien kann man auch ohne Zertifikate übernehmen“, verrät die neue Schulleiterin, für die nach 18 Jahren an der Schule in Holzheim der Wunsch nach Veränderung aufkam. In Oberkleen möchte sie Neues anstoßen: „Die Schwerpunkte Bewegung und Gesundheitsförderung möchte ich gerne mit Musik erweitern und mit den Kolleginnen auf- und ausbauen“, nennt Fischer ihre Pläne. Schließlich sei Musik auch Teil der Gesundheitsvorsorge und „gut für die Seele“, betont die Rektorin. Seit diesem Schuljahr besteht eine Theater-AG. „Der Vorschlag, ein Musical aufzuführen, wurde bereits an mich herangetragen, mit vereinten Kräften ist das sicherlich möglich“, ist sie überzeugt.

Rückblickend auf ihre ersten Wochen an der Kleeblattgrundschule sagt die Rektorin: „Die erste Herausforderung für mich war es, mich neu einzuarbeiten und bestehende Rituale im Schuljahr und im Klassenraum kennen zu lernen. Daran war ich nach 18 Jahren an derselben Schule gar nicht mehr gewöhnt und musste auch immer wieder fragen. Das macht es aber auch spannend!“

Es können keine Kommentare abgegeben werden.