Nacht in der Bücherei begeisterte 14 Kinder

Wie aus einzelner Stimme Chor wird
8. November 2017
„Butzbacher ist, wer Butzbacher sein will“
8. November 2017

Nacht in der Bücherei begeisterte 14 Kinder

Griedel (pm). Inspiriert durch die im vergangenen Monat stattgefundene Nacht im Museum fand in Griedel die erste Nacht in der Bücherei statt. So ein „Event“ hätte sich der damalige Lehrer und erste Bibliothekar Achim Kappas bei der Eröffnung der Griedler Bücherei 1965 im neu errichteten Bürgerhaus wohl nicht träumen lassen.

Vor gut sechs Jahren zog die Bücherei aus ihren angestammten Räumen aus und ist seit dem im vorderen Teil des Bürgerhauses zu finden. Durch den Umbau entstand eine kleine, aber feine Bücherei, in der es mehr als nur Bücher gibt. Auskosten durften dies am vergangenen Wochenende vierzehn Kinder, die an der ersten Griedeler Büchereinacht teilnahmen.

Es ging mitunter recht turbulent zu und zwischen Basteln, Schmökern und Büchereihund Ronja kuscheln, meinte ein Junge begeistert:“Das ist hier ja besser als Klassenfahrt!“ Anders als bei der Nacht im Museum, waren um 22.00 Uhr zwar alle Kinder aus den Räumlichkeiten der Bücherei verschwunden, aber nur um nach einer langen Nachtwanderung rund ums Dorf zur Geisterstunde wieder aufzutauchen und in ihre Schlafsäcke zu kriechen.

Am nächsten Morgen ging nach einem gemütlichen Frühstück und einer viel zu kurzen Nachtruhe die Übernachtung zwischen ganz neuen Büchern und einigen wenigen, die schon in den Händen der Urgroßeltern gehalten wurden, zu Ende. Dass die Nacht so kurz war, ließ sich nicht verhindern, vor allem weil bis zum Morgengrauen die Bücher in den Regalen flüsternd ihre Geschichten erzählten… oder waren es gar nicht nur die Bücher? Einstimmig wurde jedenfalls beschlossen, die Nacht in der Bücherei zur Tradition werden zu lassen.

Comments are closed.