Neubauten in der Weiseler Straße: Stellungnahmen zu Plan ab 10. Mai

Butzbacher Autobahnpolizei setzte zum ersten Mal die „Gafferwand“ ein
3. Mai 2021
Susanne Zorn wiedergewählt
4. Mai 2021

Neubauten in der Weiseler Straße: Stellungnahmen zu Plan ab 10. Mai

Bebauungsplan-Entwurf wird ausgelegt / Für Griedel und Limespark läuft Beteiligung bis 28. Mai

BUTZBACH (thg). Wie die Stadt Butzbach mitteilt, wird nach dem Aufstellungsbeschluss der Stadtverordnetenversammlung der Bebauungsplan „Weiseler Straße Südost“ ab dem 10. Mai öffentlich ausgelegt. Damit soll die Öffentlichkeit frühzeitig die Möglichkeit zur Stellungnahme haben. 

Der Bebauungsplan bezieht sich auf die Fläche jenseits der Straße Im Weidchensgarten entlang der Weiseler Straße – gegenüber der früheren Schuh-/Papierfabrik. Ziel ist die Schaffung des Bauplanungsrechts für eine Wohnanlage mit einem Wohn- und Geschäftshaus und fünf Mehrfamilienhäusern in der Weiseler Straße / Im Weidchensgarten. Die Aufstellung des Bebauungsplanes erfolgt im so genannten zweistufigen Regelverfahren mit Umweltprüfung. 

Der Vorentwurf des Bebauungsplans liegt bis Freitag, 11. Juni, im Landgrafenschloss, Zimmer 105, aus. Stellungnahmen zum Entwurf können schriftlich, per E-Mail an melanie.geier@stadt-butzbach.de und cathrin.ferber@stadt-butzbach.de oder zur Niederschrift abgegeben werden. Die Planunterlagen werden zusätzlich auf der Homepage der Stadt Butzbach www.stadt-butzbach.de/themen/bebauungsplaene/ bereitgestellt.

Auf dem Gelände plant ein Unternehmer unter anderem Geschosswohnungsbau. In der politischen Diskussion waren unter anderem die Gebäudehöhen der Mehrfamilienhäuser ein Thema. Ein Ziel des Investors ist es, bezahlbaren Wohnraum zu schaffen. Bis zu 100 Wohnungen könnten entstehen. 

Ein anderes Bebauungsplanverfahren, dessen Offenlegung bereits läuft, ist das „Gewerbegebiet zwischen Weiherstraße und Ortsumgehung Griedel“. Noch bis einschließlich 28. Mai sind Eingaben möglich. Der Teilbereich von „In den Bodenäckern“ wird abgegrenzt im Norden vom Möbelhaus, im Osten und Westen von landwirtschaftlichen Flächen und im Süden von einem Feldweg mit der dahinter liegenden Umgehungsstraße.

Ziel und Zweck der Aufstellung des Bebauungsplanes ist, die Entwicklung des Gebietes zu ordnen. Der Bebauungsplan schafft die planungsrechtlichen Voraussetzungen für die Ausweisung eines Gewerbegebietes. Grundsätzlicher Gedanke der Schaffung von Gewerbeflächen war dabei, einem in Butzbach ansässigen Autohändler, der seinen Betrieb erweitern möchte, eine Alternative zum bisherigen Standort anzubieten. In der politischen Diskussion war aber auch gefordert worden, andere Möglichkeiten offen zu lassen. 

Zum Bebauungsplan „Wohnen am Limes“ ist derzeit die vierte Änderung in der Offenlage. Ebenfalls bis 28. Mai sind Stellungnahmen möglich. Mit der Änderung des Bebauungsplanes sollen die planungsrechtlichen Voraussetzungen für die Umsetzung des „Limesparkkonzepts“ geschaffen werden. Das Projekt umfasst unter anderem einen Erlebnis- und Kulturpark mit dem Schwerpunkt der römischen Kulturgeschichte sowie die Errichtung von Wohnmobilstellplätzen beim alten Heizwerk im Degerfeld. 

Die Planunterlagen für Griedel und für das Degerfeld sind auf der Stadt-Homepage unter www.stadt-butzbach.de/themen/bebauungsplaene/ einsehbar.

Es können keine Kommentare abgegeben werden.