Private Feiern und mehr Sport erlaubt

Noch einmal in ihrem Leben das Meer …
27. August 2020
Sanierung kostet mehr als vier Millionen
27. August 2020

Private Feiern und mehr Sport erlaubt

Stadt Butzbach lockert Auflagen für Nutzung ihrer Hallen und Häuser / Überprüfung der Sportler-Duschen

BUTZBACH (pm). Bürgerhäuser, Dorfgemeinschaftshäuser und Mehrzweckhallen der Stadt Butzbach können wieder für private Feiern unter Einhaltung der eingeschränkten Personenanzahl und der Hygiene- und Verhaltensregeln genutzt werden. Dies erfolgt allerdings unter strikten Auflagen, teilt die Stadtverwaltung mit. 

Bisher waren private Feiern und Veranstaltungen von Vereinen, die den Charakter einer Feier haben, nicht möglich. Dies führt dazu, dass gemäß der aktuellen Corona-Kontakt und Betriebsbeschränkungsverordnung die höchstzulässigen Personenzahlen von fünf Quadratmetern pro Person auf drei Quadratmeter pro Person angepasst wurden. In den einzelnen Gebäuden gelten somit aufgrund der unterschiedlichen Größen maximale Teilnehmerzahlen.  

Alle Nutzergruppen müssen ein geeignetes Hygienekonzept vorlegen sowie eine Selbstverpflichtungserklärung zur Einhaltung der Hygiene- und Abstandsregeln abgeben. 

Der Sportbetrieb ist in einem erweiterten Umfang gestattet. Der Trainings- und Wettkampfbetrieb ist unter Beachtung der Empfehlungen des Robert-Koch-Instituts (RKI)  zur Hygiene sowohl als Individual-, als auch als Kontaktsport möglich. Zwischen den Sportlern muss daher der Mindestabstand nicht eingehalten werden. Eine Beschränkung der Gruppengröße oder Teilnehmerzahl findet nicht mehr statt. Der Trainings- und Wettkampfbetrieb des Spitzen- und Profisports ist gestattet, sofern diesem ein umfassendes Hygienekonzept zugrunde liegt. 

Zur Nutzung der Dusch- und Waschräume in den städtischen Gebäuden (Bürgerhäusern, Dorfgemeinschaftshäusern, Mehrzweckhallen, Sporthallen, Sportplätze) teilt die Stadtverwaltung mit, dass aktuell die Wasserqualität in den Sanitäranlagen kontrolliert wird, da sie über längere Zeit ungenutzt blieben. Zwar wurden in den Gebäuden regelmäßig Leitungen gespühlt, aber um eine Gefährdung der Sportler auszuschließen, ist diese Maßnahme dennoch ergriffen worden.  

Eine Nutzung der Umkleideräume ist unter Beachtung der Empfehlungen des RKI für Hygiene ab sofort wieder erlaubt. Es ist stets darauf zu achten, dass der Mindestabstand von 1,5 Metern eingehalten wird. Gleiches betrifft die Nutzung der Duschräume. „Uns erreichen viele Anfragen von Vereinen. Nach der Freigabe der Laborergebnisse – voraussichtlich Ende August/Anfang September – werden die nutzenden Vereine über die endgültige Freigabe der Dusch- und Waschräume informiert“, sagt Philipp Hlawiczka vom Fachgebiet Verwaltungsservice.  

Die Versammlungs- und Vereinsräume in den Sportlerheimen bleiben jedoch weiterhin geschlossen.  

Nähere Informationen zu den Voraussetzungen und Bedingungen zur Nutzung der Bürgerhäuser und Dorfgemeinschaftshäuser finden Interessierte auf der Homepage www.stadt-butzbach.de. Für Rückfragen stehen Pia Bonitz (06033/995-202) und Simone Schriever (06033/995-163) zur Verfügung. Für Rückfragen von Vereinen stehen die städtischen Mitarbeiter aus dem Fachgebiet Verwaltungsservice, Olaf
Hoerschelmann (06033/995-130) und Philipp Hlawiczka (06033/995-336) zur Verfügung. 

Es können keine Kommentare abgegeben werden.