Projekt „Theater für alle“ an der Degerfeldschule Butzbach läuft weiter

Vorfreude auf das Spiel gegen Eintracht Frankfurt ist riesig
29. Juni 2022
Per Shuttle-Bus ab 1. Juli zum Butzbacher Schrenzerbad
29. Juni 2022

Projekt „Theater für alle“ an der Degerfeldschule Butzbach läuft weiter

BUTZBACH. Darstellendes Spiel an der Degerfeldschule läuft unter dem Titel „Theater für alle“. Ein entsprechendes Zertifikat wurde nun erneuert.

Kultusministerium überreicht erneut Zertifikat / Anerkennung für Witz und Ausdruckskraft der Darstellungen

BUTZBACH (pm). „Heute haben wir praktisch alle Facetten von „Darstellendem Spiel“ live erleben dürfen!“. Mit diesen Worten zeigten sich Katja Pahn vom Kultusministerium und Theatercoach Meike Hehl bei der Re-Zertifizierungsfeier an der Degerfeldschule Butzbach sichtlich begeistert. 

In einer halbstündigen Übergabefeier präsentierten die Schüler der Butzbacher Grundschule vor Mitschülern und Gästen ein abwechslungsreiches Programm rund um die Idee von „Theater für alle“. Vom chorischen Sprechen, über Pantomime bis hin zum Spiel auf kleinstem Raum boten die Kinder aus den Klassen E2 bis 4. Schuljahr ein breites Potpourri ihrer darstellerischen Fähigkeiten auf.  

Noch bevor das Schauspiel begann, sang die gesamte Schulgemeinde im Atrium das Degerfeldlied als Einstimmung in das Programm. In ihrer Begrüßungsrede betonte Schulleiterin Cornelia Jüttner-Tunkowski: „Theater für alle“ hat der gesamten Schulgemeinde und vor allem euch Kindern sehr oft ein Lächeln ins Gesicht gezaubert! Alle profitieren von diesem Schulentwicklungsprogramm.“ 

Den Auftakt bildete dann die 3c mit ihrer Lehrerin Petra Bauer. Die Kinder zogen zur Begrüßung ihren Hut und hießen so das Publikum pantomimisch willkommen. Im Anschluss zeigten die Kinder der Klasse E2d mit ihrer Klassenlehrerin Carina Klaas auf der „kleinsten Bühne der Welt“ – einem Hocker, was man darauf alles darstellen kann. So wurde Auto gefahren, geschwommen, geritten, gegessen und geschlafen. Richtig laut wurde es beim Auftritt der DAZ-Kinder, die zu dem Song „Habibi“ tanzten und akrobatische Showeinlagen lieferten. Geleitet wurde die Gruppe von Berrin Hochgrebe. 

Die Übergabe des Zertifikats durch Pahn an Schulleiterin Jüttner-Tunkowski wurde von den Kindern und Lehrkräften mit großem Applaus gefeiert. Pahn lobte den Witz und die Ausdruckskraft der Darbietungen und bedankte sich bei allen Akteuren „für das tolle Programm“. Zum Abschluss trat die Klasse 2d von Katrin Waha auf. Verkleidet als Piraten, Roboter, alte Omas und Monster skandierten sie: Theater für alle!“  

Im September 2017 gab der hessische Kultusminister Professor Dr. R. Alexander Lorz an der Grundschule Süd-West in Eschborn den Startschuss für das Pilotprojekt „Theater für alle“. Die Degerfeldschule zählt zu den Grundschulen, die seit Anfang an dabei sind. Ziel des Projekts ist es, Methoden aus dem Darstellenden Spiel in allen Fächern einzusetzen und den Schülern die Möglichkeit zu geben, Theater als Spiel- und auch als Kunstform zu entdecken.

Comments are closed.