Rahmenbedingungen für Butzbacher „Senioren-Taxi“ noch zu klären
5. Februar 2021
Corona-Hilfsdienste von Soldaten in Wetterauer Pflegeheimen vorgesehen
6. Februar 2021

Proteste in Butzbach Fehlanzeige

Polizei erhöht Präsenz nach unangemeldeter Demonstration gegen Corona-Vorschriften / Video wird ausgewertet

 BUTZBACH (thg).Die mutmaßlichen Querdenker-Demonstrationen blieben in Butzbach diese Woche aus. Das bestätigten die städtische Ordnungsbehörde und die Wetterauer Polizei auf Anfrage der BZ. „Es war ruhig, wir hatten eine erhöhte Polizeipräsenz und das Ordnungsamt war im Einsatz“, sagte Ordnungsamtsleiter Jürgen Eheim. 

Versammlungen und Protestaktionen in Butzbach wurden in dieser Woche nicht bekannt, wie eine Polizeisprecherin sagte. Regelmäßige Streifen in Butzbach und den Stadtteilen gehörten zu den Aufgaben der Beamten der Polizeistation Butzbach. Unterstützung für Kontrollen zur Einhaltung der Corona-Regeln habe es am Montag und Dienstag von der Bereitschaftspolizei gegeben. Konkrete Zahlen der Einsatzkräfte gab die Polizei aus taktischen Gründen nicht bekannt. Auch inwieweit weitere Einsätze vorgesehen sind, wurde deswegen nicht mitgeteilt. 

„Es konnten im Rahmen der durchgeführten Kontrollen keine Verstöße gegen die bestehenden Corona-Regeln festgestellt werden“, erklärte die Sprecherin. Die Polizei Butzbach stehe in engem Austausch mit dem Ordnungsamt der Stadt Butzbach. Maßnahmen werden situationsabhängig besprochen und umgesetzt.

Doch außerhalb von Butzbach gab es Proteste gegen die Corona-Einschränkungen. Laut Polizei wurden in Bad Nauheim 17 Verstöße gegen die Corona-Bestimmungen festgestellt, in Wetzlar waren es zwölf Ordnungswidrigkeiten-Anzeigen, die erfasst wurden.

„Aus Butzbach können noch keine konkreten Zahlen genannt werden, da die Identitätsfeststellungen noch nicht abgeschlossen sind und insbesondere die Auswertung von Videomaterial andauert“, berichtet die Polizeisprecherin zur Demonstration vom Dienstag voriger Woche. Die Ermittlungen zu den Organisatoren der Veranstaltungen laufen noch. „Identitätsfeststellungen in Wetzlar und Bad Nauheim ergaben Übereinstimmungen. Einige Teilnehmer in Wetzlar wurden von der Polizei auch in Bad Nauheim kontrolliert“, bestätigte die Sprecherin einen Zusammenhang. 

Anhand des Videomaterials werde versucht, die Verstöße gegen die Corona-Schutzverordnung festzustellen und die Beteiligten zu identifizieren, sagte Eheim. Eventuelle Ergebnisse leite das Ordnungsamt an das Gesundheitsamt weiter. 

Die Organisatoren der Demons-trationen festzustellen, sei schwierig. Die Veranstaltungen seien nicht angemeldet worden, also gebe es keinen Versammlungsleiter, der Ansprechpartner wäre. Auch aus den Gesprächen mit Teilnehmern, die sich als Spaziergänger bezeichneten, habe es keine Hinweise gegeben. 

 

Es können keine Kommentare abgegeben werden.