Ronald Berg gibt Vorsitz der Freien Wähler Wetterau ab

Polizei Mittelhessen unterstützt „Demokratie leben“ in Butzbach
15. Mai 2021
Neuregelung der Straßenbeiträge: Stadt Münzenberg verschickt Fragebögen
15. Mai 2021

Ronald Berg gibt Vorsitz der Freien Wähler Wetterau ab

Rücktritt aus „internen Gründen“ / Für Tammer in den Kreistag nachgerückt

MÜNZENBERG (thg). Ronald Berg ist nicht mehr Vorsitzender der Freien Wähler Wetterau. Das bestätigte der Münzenberger Kommunalpolitiker auf BZ-Anfrage. „Ich habe das Amt des Kreisvorsitzenden zurückgegeben. Das hat interne Gründe“, so Berg.
Er wolle nicht mit Dreck werfen, sagte Berg, denn unter anderem sei er Mitglied des Landesvorstands. Sein Rückzug habe aber mit Vorgängen in den vergangenen Wochen im Kreisvorstand zu tun. „Ich habe keinen Groll gegen die Freien Wähler.“ Nun sollten andere den Posten übernehmen. Er sei nach wie vor dazu bereit, die Arbeit zu unterstützen. Es gebe einen funktionierenden Kreisvorstand, darunter zwei stellvertretende Vorsitzende.
In seinem Ehrenamt als Kreisvorsitzender war Berg im November bestätigt worden. Seit knapp zehn Jahren hatte er die Position inne. Seine übrigen politischen Ämter werde er weiterführen. Unter anderem rückte er in den Kreistag nach, nachdem die Müzenberger Bürgermeisterin Dr. Isabell Tammer ihr Mandat zurückgegeben hatte.

Es können keine Kommentare abgegeben werden.