Rosenprunkwagen begeisterten beim Steinfurther Rosenkorso 

Bei der Waldkirmes in Oberkleen wurde Line-Dance-Rekord aufgestellt
16. Juli 2018
Viele Sportarten eignen sich für Senioren zur Gesunderhaltung
17. Juli 2018

Rosenprunkwagen begeisterten beim Steinfurther Rosenkorso 

STEINFURTH (pf) Der Höhepunkt jedes Steinfurther Rosenfestes ist der sonntägliche Rosenkorso. Auch in diesem Jahr war der Festumzug durch die Straßen des alten Dorfkerns mit neun Prunkwagen, dem Rosenköniginwagen sowie über sechzig verschiedene Fußgruppen, Musikkapellen und geschmückten Fahrzeugen ein Augenschmaus für 20 000 begeisterte Besucher aus nah und fern. 

Mit dabei bei strahlendem Sonnenschein auch zwölf Majestäten aus ganz Deutschland, wie Quellenkönigin Bianca I. aus Bad Vilbel,  Laternenkönigin Madeline I. aus Büdesheim, Rosenkönigin Jessica I. aus Forst/Lausitz und auf einem eigenen Festwagen etliche ehemalige Steinfurther Rosenköniginnen. Auch das Hessentagspaar 2019
Katharina Löhwing und Dennis Diebel aus Bad Hersfeld fuhr im Rosenkorso mit. 

Die Hingucker des Festzuges waren wie immer die Prunkwagen der Steinfurther Vereine mit ihrer Blütenpracht aus jeweils über zehntausend Rosenblüten. Die Zuschauer waren begeistert von den Motiven „Emoijs“ (Radfahrverein), „In einem Land vor unserer Zeit „ (Freunde Steinfurth), „Augsburger Puppenkiste“ (Landfrauen), „Poseidon“ (Angelsportverein), „Pippi Langstrumpf“ (Turnverein), „Moby Dick“ (Feuerwehr), „150 Jahre Steinfurther Rosen“ (Gesangverein), „Anna und Elsa die Eiskönigin“ (Kleintierzuchtverein) und „Elvis Presley – The King is back“ (Sportverein). 

Etwas ganz Besonderes ist bei jedem Rosenkorso der ebenfalls prächtig geschmückte Wagen der amtierenden Rosenkönigin. In diesem Jahr mit Rosenkönigin Yaren I. und ihren Rosenprinzessinnen Luna und Elisabeth. Bei allen Zugnummern applaudierten die Zuschauer kräftig, ganz besonders natürlich bei den Prunkwagen der Vereine und dem Rosenköniginnenwagen. 

Aus dem heimischen Raum nahmen am Rosenkorso teil der Heimat- und Backhausverein aus Kirch-Göns, die Wettertaler Blasmusik aus Oppershofen und das Blasorchester der Freiwilligen Feuerwehr Nieder-Mörlen. 

Am Samstag und Sonntag war der Rosenmarkt im alten Steinfurther Dorfkern ein Besuchermagnet. Auch die Rosenschau im Rosensaal, die Steinfurther Rosenkirche und nicht zuletzt das Rosenmuseum verzeichneten einen großen Besucheransturm. Das Rosenfest geht am heutigen Montag mit einem Brillantfeuerwerk auf dem Festplatz an der Wetter zu Ende. 

Fotos: pf

Comments are closed.