Rotes Kreuz dankt allen Freiwilligen für Blutspende

„Spuckschutz“ an den Supermarkt- Kassen sollen vor Ansteckung schützen
24. März 2020
Sankt Gottfried füllt sich mit Fotos
24. März 2020

Rotes Kreuz dankt allen Freiwilligen für Blutspende

Butzbacher Ortsvereins-Vorsitzende: Zahl von 28 Erstspendern sensationell 

BUTZBACH (pm). Der Ortserband des Deutschen Roten Kreuzes bedankt sich in einer Pressemitteilung noch einmal ganz herzlich bei allen erschienenen Spendenwilligen im Rahmen der Blutspendeaktion am Donnerstag voriger Woche. 

„Durch die verschärften Auflagen die es bei diesem Termin gab, war es schon eine sehr große Herausforderung für alle“, so Ortsverbandsvorsitzende Elvira Dobbratz. Die Anmeldung wurde anstatt um 21.00 Uhr erst um 22.15 Uhr geschlossen und der Termin endete um 23.30 Uhr.  

„Da keine Ruhebetten aufgebaut wurden, mussten alle Spender auf den Abnahmebetten die Ruhezeit verbringen, was natürlich zu sehr langen Wartezeiten geführt hat. Es war absolut bewundernswert, dass die Spender so lange beharrlich und teilweise im Freien gewartet haben. Dafür kann man nicht genug danken“, betont Dobbratz.  

Trotzdem hätten es 101 Spendenwillige, und davon sensationell 28 Erstspender geschafft ihre freiwillige Blutspende abzugeben (die BZ berichtete). „Bei den 73 Mehrfachspendern waren wie immer unsere ganz treuen Spender vertreten, aber auch sehr viele, die schon über einen längeren Zeitraum kein Blut mehr gespendet haben.“ 

Die Vorsitzende wünscht sich weiter viele Engagierte: „Wir würden uns sehr freuen, wenn wir Sie alle bei unserem nächsten Blutspendetermin am Donnerstag, 25. Juni, wieder begrüßen dürften,  und hoffen sehr, dass sich bis dahin die Lage vielleicht etwas entspannt hat. Nehmen Sie bitte alle Warnungen und Auflagen ernst, bleiben Sie zu Hause und vor allem bleiben Sie gesund.“ 

Es können keine Kommentare abgegeben werden.