Rummelplatz-Flair vor Fachwerkkulisse

Güterzug und Personenzug kollidierten Szenario einer Großübung in Butzbach
21. Oktober 2019
Der 6. Äbbel-Cross-Duathlon … 
22. Oktober 2019

Rummelplatz-Flair vor Fachwerkkulisse

Katharinenmarkt 699. Auflage des Volksfests beginnt am Samstag, 26. Oktober, auf Marktplatz

BUTZBACH (hwp). Mit einem begleitenden, attraktiven und unterhaltsamen kulturellen Rahmenprogramm präsentiert sich der 699. Butzbacher Katharinenmarkt seinen Gästen einmal mehr als das traditionelle Herbstfest einer ganzen Region. Erwartet die Weidig-Stadt schon zum eigentlichen Marktgeschehen zwischen dem 26.und 29. Oktober tausende Besucher im historischen Altstadtambiente Butzbachs, so vermag auch der erneut ansprechende Reigen weiterer Veranstaltungen, Akzente zu setzen. So zum Beispiel mit dem großartig besetzten Mundartnachmittag am Samstag bei Bindernagel, den erstklassigen Kabarettabenden mit „GlasBlasSing“ in der Alten Turnhalle und Tobias Mann im Bürgerhaus, dem einmaligen Kinoerlebnis im Capitol am Marktsonntag mit einer Weltreise zum Thema „Yoga“ und dem ldassisch ausgerichteten Lehrerkonzert der Butzbacher Musikschule in der Wendelinskapelle. Nicht zu vergessen der verkaufsoffene Sonntag des Einzelhandels. 

Markteröffnung mit Gottesdienst

Auf dem Marktplatz auf und vor dem Auto-Skooter findet die Eröffnung des 699. Katharinenmarktes ein Jahr vor dem großen 700-jährigen Jubiläum statt. Im Rahmen eines Platzkonzertes der Feuerwehrmusik Butzbach/Kirch-Göns ab 10.45 Uhr an gleicher Stelle folgt auf den ökumenischen Gottesdienst der vier Kirchengemeinden und dem Segen ihrer geistlichen Repräsentanten (etwa um 11.00 Uhr) die Begrüßung von Bürgermeister Michael Merle gegen 11.15 Uhr. Und natürlich fehlt der Anstich des Bierfasses nicht. ,,Freibier solange der Vorrat reicht“ heißt es dann und die vier tollen Markttage beginnen. 

Vom Marktplatz aus kann man in der oberen Griedeler Straße, hinter dem Rathaus, der Wetzlarer Straße und die Weiseler Straße entlang durch die Budenstraßen der mobilen Markthändler flanieren. Mit deren teils exotisch-ausgefallenen, aber auch wertigen und im Alltag nützlichen Warenangeboten ist der Krammarkt an allen vier Tagen stets einen Besuch wert. Immer wieder gibt es auch kulinarische, marktspezifische Genüsse von der Bratwurst, Grillsteaks bis zu den echt belgischen Pommes Frites und zum Dessert Köhlerkuss ist alles da. An den beiden Imbiss-Ständen rund um den Marktbrunnenmann gibt es wie gewohnt Leckeres vom Schwenk-Grill oder aus der Pfanne. 

Ab 14.00 Uhr am Marktsamstag feiert die ländlich-unverfälschte Sprache der Region um Wetzlar, Gießen, Lich und Butzbach in der Buchhandlung Bindernagel (Wetzlarer Straße 25/Parkhaus Marktplatz) einmal mehr „fröhliche Urstände“. Fast drei Stunden kommen Mundartfreunde mit zahlreich auftretenden „Originalen“ und deren Gedichten, Geschichten und Musik voll auf ihre Kosten. 

Rummelplatz-Ambiente

Auf gutes Wetter hoffen die städtischen Kultur- und Marktorganisatorinnen Chantal Zietzling und Nicole Narwosch, die Besucher und vor allem auch die Marktkaufleute und Schausteller. Heinz-Jürgen Kalbfleisch und Norbert Winter in ihrer Funktion als Generalpächter stellten trotz engem Straßen und Gassen im mittelalterlichen Butzbach auch dieses Mal wie Markt für Markt im Frühjahr und Herbst zuvor durchweg attraktive Fahrgeschäfte und Marktstände auf die derzeit drei Vergnügungsparks (Marktplatz, hinter dem Rathaus und Alte Mälzerei) trotz widriger Platzverhältnisse, großer brandschutztechnischer Auflagen und teils niedriger Stromversorgung, was alleine noch mehr tolle Fahrgeschäfte verhindert. 

Und auch der Krammarkt der mobilen Marktkaufleute kann sich wieder sehen lassen. Spiel- und Vergnügungsgeschäfte wie Schießwagen, Verlosung, Pfeile werfen, Enten angeln und mehr bieten dazu bewährt lockeres Freizeitvergnügen für alle Generationen. 

Fahrspaß für Jung und Alt 

Auf dem Marktplatz lädt als Evergreen der Auto-Skooter ein, flankiert von der modernen Kinder-Rennbahn und dem traditionell barocken Pferdekarussell. 

Hinter dem Rathaus steht mit dem „Swing Time“ aus Pfarrkirchen ein beliebtes Fahrgeschäft in der Art eines „Hopsers“. Direkt daneben für die jungen und aktiven Marktgäste das Trampolinspringen. Und auf der „Alten Mälzerei“ selbst warten in diesem Jahr der Magenverdreher ,,Hollywood-Star“ für die tollkühnen Festbesucher und rasant, aber durchaus familientauglich, der bewährte„Scheibenwischer“ – eine Adaption des klassischen fliegenden Teppichs. Als dritte Attraktion konnte aus Ingelheim der von Kurt Kalbfleisch erbaute „U 3000“ platziert werden – eine Überraschung. Am Dienstagnachmittag gewähren alle Karussells wie auch Spielgeschäfte viel Spaß zu erheblich ermäßigten Preisen am traditionellen Familiennachmittag. 

Zwei Kabarettabende 

Am Freitagabend vor dem Markt sorgen GlasBlasSing für beste Unterhaltung (Alte Turnhalle). Nach dem Markt, am 2. November, bringt Tobias Mann knackiges Kabarett auf die Bürgerhausbühne. 

,,Yoga – die Kraft des Lebens“ 

Weit mehr als nur ein dokumentarischer Reisefilm wird am Sonntagvormittag ab 11.00 Uhr im Capitol-Kino am Rossbrunnen nach den Erfolgen der letzten Jahre geboten mit einer Welttour zum Thema „Yoga –die Kraft des Lebens“. Ein ganz außergewöhnliches cineastisches Filmvergnügen von fast 100 Minuten Lauflänge.

Parken zum Markt 

Auswärtige Festbesucher können am Sonntagnachmittag auf innenstadtnahe Supermarktplätze ausweichen, zum Beispiel am Edeka/ehemals Landmaschinen-Tröster. 

Am eh besucherstarken Sonntag öffnen (13.00 bis 18.00 Uhr) die Kernstadt-Einzelhandelsgeschäfte zum nicht alltäglichen Einkaufsbummel. 

Musikalische Glanzlichter 

Am Marktsonntag entführt das „Lehrerkonzert der Musikschule“ in die Welt zwischen Klassik und Moderne ab 18.00 Uhr, in der Wendelinskapelle (Weiseler Straße) – Hessens ältester Fachwerkkirche – bei freiem Eintritt.

Last Updated on 12. November 2019 by Lothar Müller

Es können keine Kommentare abgegeben werden.