RVW Gambach gewann in Oppershofen zum 3. Mal Wanderpokal

Das Mittelalter-Spektakulum in Münzenberg war wieder Besuchermagnet
11. Juni 2019
Ein Unwetter mit Hagel und Starkregen …
11. Juni 2019

RVW Gambach gewann in Oppershofen zum 3. Mal Wanderpokal

OPPERSHOFEN. Volker Weil (l.) und Sylvia Heller (r.) mit den ausgezeichneten Vereinen. Text + Fotos: bu

OPPERSHOFEN (bu). Seit über 30 Jahren hat die RTF „Quer durch die Wetterau“ einen festen Platz im Tourenkalender der Radtourenfahrer und zum 21. Mal war der RSV „Frisch Auf“ 1913 Oppershofen Ausrichter des „Taunus-Vogelsberg-Marathons“ mit 202 bzw. 220 Kilometern.

Bereits um 6.00 Uhr konnte Volker Weil die Strecken für 60 Starter zum Marathon am Oppershofener Bürgerhaus frei geben. Die Teilnehmer erwartete eine bekannte, aber auch sehr anspruchsvolle Strecke, die von Oppershofen über Usingen nach Neu-Anspach führte, wobei die Fahrer hier entscheiden konnten, ob sie auch den Großen Feldberg an diesem Tag mit in ihre Tour einbauten oder ob sie von dort sich auf der gut ausgeschilderten Strecke zunächst nach Norden orientierten, um dann nach Osten sich dem Hoherodskopf zuzuwenden. Südlich von Rainrod und Hungen ging die Strecke dann über Münzenberg wieder zurück nach Oppershofen. 

Für die 392 Radtourenfahrer hatten die Helfer des Vereins 4 Strecken mit 42, 72,112 und 152 Kilometern ausgeschildert die sich zwischen Taunus und Vogelsberg erstreckten. Mit 108 Teilnehmern konnte sich der RSV Oppershofen auch über eine beachtliche Zahl an Volkradfahrern freuen. Im und um das Oppershofener Bürgerhaus konnten die Gäste zur Mittagszeit die gute Küche des Vereins genießen und sich für den Heimweg stärken. Die kleinen Besucher hatten viel Spaß auf der Hüpfburg. 

Volker Weil ehrte die Sieger. Zum dritten Mal in Folge stellte der RVW Gambach mit 30 Startern die stärkste RT Gruppee. Michael Neuhof konnte zum dritten Mal den begehrten Wanderpokal entgegen nehmen, der somit in den Besitz des Vereins übergeht. Auf dem zweiten Platz folgte der RV Ober-Mörlen mit 18 Startern gefolgt von den RC Sandhasen Wölfersheim mit 13 Teilnehmern. Den 4. Platz belegten zwei Vereine mit je 10 Startern  der RV Hoch-Weisel und der RC 03 Ilbenstadt. Den fünften Platz belegte der SC Nestle mit 6 Startern.

OPPERSHOFEN. Sylvia Heller überreicht Michael Neuhof (Gambach) den Wanderpokal, den der Gambacher RVV zum dritten Mal gewann und jetzt behalten darf.

Es können keine Kommentare abgegeben werden.