Seit 1874 lückenlos Mediziner im Münzenberger Doktorhaus

90 000 Euro für Fläche im Burgweg
4. April 2019
Butzbacher leistet Hilfe in Mosambik
5. April 2019

Seit 1874 lückenlos Mediziner im Münzenberger Doktorhaus

MÜNZENBERG. Das Münzenberger „Doktorhaus“ im Steinweg - auf unserer Bilderleiste in einer Straßen- und Hofansicht - erhält einen Anbau und wird im Inneren umgebaut.

PROJEKT – Landarzt-Zukunft: Versorgungszentrum mit Bad Nauheimer Praxis

MÜNZENBERG (thg). In der Sitzung der Stadtverordnetenversammlung Münzenberg im Dorfgemeinschaftshaus Ober-Hörgern berichtete Bürgermeisterin Dr. Isabell Tammer über ihren Vortrag über das Münzenberger „Doktorhaus“ vor dem Leader-Beirat. In der Verbindung mit der Praxis von Dr. Lutz Ehnert in Bad Nauheim sei eine stand-
ortübergreifende Hausarztpraxis vorgesehen. Über die Ausbildung von Nachwuchsmedizinern auch in der Münzenberger Praxis könnte dann das Berufsbild des Landarztes „schmackhaft“ gemacht werden. Der jetzt dort praktizierende Arzt hört im Juli auf.  

Tammer blickte zurück in die Geschichte des Gebäudes, dessen Praxisräume nicht mehr modernen Anforderungen entsprächen, auf nur einen Arzt ausgerichtet seien und so nicht mehr genehmigt würden. Das denkmalgeschützte Haus im Ortskern, in dem seit 1874 lückenlos Ärzte praktizieren, erhält einen Anbau und wird im Inneren umgebaut. Bis zu drei Ärzte könnten gleichzeitig darin arbeiten, im Anbau werden drei Sprechzimmer, ein Therapie-, eine Ultraschall- und ein EKG-Raum eingerichtet. 

Als Teil eines Versorgungszentrums übernimmt das Ärztehaus am Park auch die Ausbildung der Studenten, denn Ehnert ist akademischer Lehrarzt. Über diese Verbindung ist zudem der Zugang zu Fachärzten verbessert und es besteht ein „Schulterschluss“ zur Kerckhoff-Klinik. Zudem sei jederzeit eine Vertretung für die Münzenberger Praxis möglich. 

Der Leader-Beirat sei von dem Vorhaben „angetan“ gewesen, berichtete die Bürgermeisterin. 

Es können keine Kommentare abgegeben werden.