„Sendung mit der Maus“ öffnet Türen des Quarzwerks

Vom Zumba-Kurs bis Stressbewältigung
11. Oktober 2017
„Ewig Dein Fritz“ in Oberkleen 
11. Oktober 2017

„Sendung mit der Maus“ öffnet Türen des Quarzwerks

Erkundungen Gambacher Unternehmen begrüßt 50 Besucher

GAMBACH (pm). Jüngst am offiziellen Türöffnertag der „Sendung mit der Maus“, kamen 50 Besucher, darunter 28 Kinder, um im größten Sandkasten der Wetterau zu spielen, ins Quarzwerk Gambach. Das Team begrüßte die Gäste und stattete die Kinder mit einer Forscherausrüstung, bestehend aus einer kleinen Lupe, einem Fernglas, einem Stift und einem Forscherblock aus.

Dann ging es los in den renaturierten Bereich der Grube. Dort wurde gemeinsam nach dem Eisvogel gesucht, verschiedene Pilze entdeckt und – besonders spannend für die kleinen Forscher – die Spuren von Wildschwein, Reh und Waschbär untersucht. Um die rastenden Graugänse zu beobachten, mussten sich die kleinen Forscher leise anschleichen, bis der Schwarm mit lautem Geschnatter aufflog. Die Besichtigung von Radlader und Muldenkipper ließ nicht nur die Kinderaugen leuchten. Auch die Suche nach wertvollen Steinen und das wilde Toben im größten Sandkasten der Wetterau, waren ganz nach dem Geschmack der kleinen Maus-Fans.

Werkleiter Holger Hachenburger weiß als Familienvater, dass die Maus-Fans die richtigen Besucher für das Unternehmen sind: „Wir haben uns ganz bewusst dazu entschieden, beim Maus-Türöffnertag mitzumachen. Die Neugierde bei den Maus-Fans und dieses alles genau erforschen zu wollen, passt einfach perfekt hierher. Uns hat es sehr viel Spaß gemacht und es war sicherlich nicht das letzte Mal, dass wir beim Maus-Türöffnertag mitgemacht haben.“

Comments are closed.