Silberner Meisterbrief zum Jubiläum

Zwei hochwertige Autos wurden inGambach mit „keyless go“ gestohlen
26. März 2019
Freude über guten Besuch und Spende
26. März 2019

Silberner Meisterbrief zum Jubiläum

GAMBACH. Das Autohaus Fenchel feierte das 40-jährige Bestehen. Autohaus-Gründer Dieter Fenchel (r.) erhielt von Manfred Tschertner den „Silbernen Meisterbrief“. Text + Fotos: rtz

Fest Autohaus Fenchel besteht seit 40 Jahren / Ehrung für Gründer Dieter Fenchel / „Tag der offenen Tür“

GAMBACH (rtz). Aus Anlass des 40-jährigen Bestehens lud das Autohaus Fenchel in Gambach von Freitag bis Sonntag zum „Tag der offenen Tür“ ein. Vor allem am Samstag kamen sehr viele Besucher. Die Eröffnungsansprache hielt Geschäftsführer Frank Sendler, der zusammen mit seiner Ehefrau Christine, der Tochter des Unternehmensgründers, das Autohaus seit 2010 leitet. 

Durch das weitere Programm führte Manfred Tschertner. Als Erstes zeigte das MC Duo Kids einen flotten Tanz. Julia Frenger aus Ober-Hörgern und Amy-Lynn Braun aus Gambach sind der talentierte Nachwuchs der bekannten Tanzformation „Magic Colours“. Gleich anschließend interpretierten die acht Mädchen der „Magic Colours Junior“ einen Eistanz. Dazu gehörten auch etliche Hebefiguren. Auch sie erhielten von den begeisterten Gästen viel Applaus. Und die zwölf großen „Magic Colours“ tanzten furios mit Sprung- und Hebefiguren. Alle drei Gruppen werden von Kerstin Jäger und Ilona Reuhl trainiert. 

Dieter Fenchel eröffnete vor 50 Jahren eine Tankstelle. Vor 40 Jahren unterschrieb er den Händlervertrag mit dem japanischen Automobilhersteller Mazda. Der Rest ist Geschichte – nämlich die Geschichte eines erfolgreichen Familienunternehmens, bei dem bereits die dritte Generation mithilft. Tschertner überreichte dem Senior-Chef als Dank und Anerkennung für seine Leistungen den „Silbernen Meisterbrief“. 

Die Männertanzgruppe „Elefantenfüße“ aus Muschenheim zeigten lustige und teils skurrile Tanzdarbietungen in verschiedenen Kostümen. Für die Choreografie und das Einstudieren sind Sarah und Ester Weil zuständig. Die Truppe bedankte sich bei dem Ehepaar Sendler mit Geschenken dafür, das dieses Autohaus schon seit Längerem der Sponsor der „Elefantenfüße“ ist. Zum Abschluss des Programms bedankte sich Frank Sendler bei allen, die geholfen hatten, diesen besonderen Tag zu gestalten und lud zum Spanferkelessen ein. 

Kinder konnten sich auf einer Hüpfburg austoben und sich von Manu die Gesichter schminken oder ein Glitzertattoo auf die Hand malen lassen. Auch an diesen „Tagen der offenen Tür“ konnte man auf den 400 Quadratmetern Ausstellungsfläche die gesamte moderne Mazda-Modellpalette besichtigen. Höhepunkt dabei war der neue Mazda 3, der hier erstmals zu sehen war. Es waren auch Probefahrten möglich. 2019 wurde mit Mazda ein neuer Servicevertrag abgeschlossen. Und auch der Vertriebsvertrag besteht langfristig.

Höhepunkt bei den ausgestellten Autos war der neue Mazda 3

Alle Magic-Colours-Tänzerinnen präsentierten sich mit Geschäftsführer Frank Sendler (r.) und seiner Ehefrau Christine (l.).

Comments are closed.