Sonderausstellung über Heiner Bindhardt 

„Leuchtturm“ für Zukunft der Arbeit
7. September 2018
Bastian Dobitz bester Maurer-Azubi
7. September 2018

Sonderausstellung über Heiner Bindhardt 

BUTZBACH. Das Museum der Stadt Butzbach widmet dem (Kunst-)Maler und Graphiker Heinz (Rufname Heiner) Bindhardt (Foto unten) eine Sonderausstellung. Die feierliche Eröffnung findet am heutigen Freitag, 7. September, um 19.00 Uhr, statt. Musikalisch umrahmt wird die Feier vom „Blockflöten-Ensemble“ der Musikschule Butzbach unter der Leitung von Gerd Schulz. Mitwirkende sind Anne Hild, Dr. Beate Durchfeld-Meyer und Ingrid Bindhardt, die Schwiegertochter des Künstlers. Die Ausstellung „Heiner Bindhardt – Eine Retrospektive“ kann bis zum 7. Oktober im Museum der Stadt Butzbach besichtigt werden. Der Eintritt zur Eröffnungsveranstaltung ist frei – Spenden erwünscht. Die Reproduktionen von Bildern des Künstlers zeigen eine Ansicht des Hofguts seiner Familie mit der Stadtschule im Hintergrund, eine Gesamtansicht des Hofguts mit der Wetzlarer Straße im Vordergrund und ein Porträt seiner Frau Leni. 

 

 

Es können keine Kommentare abgegeben werden.