Sondermodelle und Modul-Anlage Blickfang der Modelleisenbahn-Börse

8000 Euro für Kunstprojekt im Kinder- und Jugendhilfezentrum Waldfrieden
23. November 2021
Ehrung für Erfolge in allen drei naturwissenschaftlichen Olympiaden
24. November 2021

Sondermodelle und Modul-Anlage Blickfang der Modelleisenbahn-Börse

BUTZBACH. Die Modelleisenbahnbörse im Butzbacher Bürgerhaus erfreute sich wieder großer Beliebtheit. Text + Fotos: rtz

Veranstaltung im Butzbacher Bürgerhaus mit 40 Ausstellern / Lok-Doktor hilft bei kleinen Problemen sofort 

BUTZBACH (rtz). Am Sonntag fand wieder die Modelleisenbahn- und Spielzeugbörse im Butzbacher Bürgerhaus statt. Seit 2006 organisiert Antonette Baum in Eigenregie mit Freunden regelmäßig zwei Mal im Jahr dieses Treffen von Spielzeugfans. Im November 2020 und im Januar 2021 musste es wegen Corona leider ausfallen. Diesmal galten für alle Aussteller und Besucher die 3-G-Regeln, die beim Einlass konsequent kontrolliert wurden. Dabei halfen den Organisatoren Mitglieder der Eisenbahnfreunde Marburg. 

Die meisten der über 40 Aussteller sind Stammkunden, die ihren jeweiligen Stand zumeist an immer derselben Stelle aufbauen. Dabei war fast ganz Deutschland vertreten. Die weiteste Anfahrt hatten diesmal ein Aussteller aus Werneck und einer aus Hohenpeisenberg (beides in Bayern). Baum betreibt die Modelleisenbahn zusammen mit ihrem Mann Udo als gemeinsames Hobby und den Verkauf als Gewerbe. 

Die Modelleisenbahnen mit ihren Loks und Waggons der bekannten Marken Märklin, Fleischmann und Piko sowie dem zahlreichen und vielfältigen Zubehör wie Häuser, Personen, Bäume, Autos und mehr dominierten diese Börse. Von der Spur Z bis zur Spur „Gartenbahn“ Piko/LGB konnte man fündig werden. Sondermodelle, wie der H0-Flutwagen von Piko oder auch Sondermodelle im Spur-G-Bereich, wurden angeboten. Ferner auch Modellbausätze, Modellbäume, Streumaterial, Modelllampen, Gleise, Literatur, DVDs, Geschenkideen wie zum Beispiel Fußmatten mit Eisenbahnmotiven, auf das Hobby bezogene Kalender, Lego, Playmobil, verschiedene Spiele und Figuren sowie Puppen und Teddys und vieles mehr bereicherten das vielseitige und umfangreiche Angebot. 

Der Ansatz der Aussteller ist aber bei den meisten gleich: Modelleisenbahn als Hobby. Das betreiben auch die TT-Modulisten aus Wetzlar. Sie stellten ihre aus einzelnen Modulen bestehende TT-Anlage vor. Sie zeigten acht Module, zu Hause hat die komplette Anlage 31 Module. Vor allem die Kinder waren von dem fahrenden Zügen begeistert. 

Der Lok-Doktor war ebenfalls wieder vor Ort. Er kümmerte sich fachkundig um die kleinen und großen Modelle, die nicht mehr ganz so intakt sind, die so eigentlich gar nicht mehr fahren wollen oder streiken. Oft hat das eine oder andere Modell nur ein kleines Problem und dabei konnte dann der Lok-Doktor vielfach helfen.  Die meisten Besucher dieser Börse waren gekommen, um sinnvolle Ergänzungen für ihre Modelleisenbahn zu Hause zu finden. Den meisten gelang das auch. Außerdem holten sie sich Rat von Fachfrau Baum. An allen Ständen wurde ausführlich beraten und diskutiert. 

Weitere Höhepunkte waren die Angebote von Modellautos. Das insgesamt hervorragende Ambiente des Bürgerhauses Butzbach und die große Vielfalt der angebotenen Waren lockte wieder sehr viele Besucher an. Diese reisten aus vielen Teilen Hessens nach Butzbach. Insgesamt war es wieder ein erfolgreicher Sonntag für alle Aussteller und die zahlreichen Besucher. 

Die beiden Termine für nächstes Jahr stehen auch schon fest: 30. Januar und 20. November 2022, von 10.00 bis 16.00 Uhr im Bürgerhaus Butzbach. 

Unter anderem wurde auch altes und seltenes Spielzeug angeboten.

Comments are closed.