Sparkasse fördert Vereine, die unter Corona leiden, mit 90 000 Euro

Hoffnung auf Spätsommer: Öffnung des Schrenzerbads verzögert sich weiter
31. Mai 2021
Stadtführung an Fronleichnam
1. Juni 2021

Sparkasse fördert Vereine, die unter Corona leiden, mit 90 000 Euro

FRIEDBERG. Frank Dehnke, Geschäftsführer der Stiftung und Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Oberhessen, präsentiert ein Sonder-Förderprogramm in Höhe von 90 000 Euro für Vereine in Corona-Zeiten. Foto: Sparkasse Oberhessen

Oberhessen-Geldinstitut und Stiftung nehmen Bewerbungen entgegen / In Runde zwei folgt Online-Voting

FRIEDBERG (pm). Als Corona-Förderung unter dem Motto „Ein Herz für Vereine“ vergibt die Sparkasse Oberhessen gemeinsam mit der eigenen Stiftung 90 000 Euro an Vereine, die durch Corona Nachteile hatten.

Mit der Sonderförderung möchte die Stiftung der Sparkasse Oberhessen gemeinsam mit der Sparkasse Oberhessen den Vereinen in der Wetterau und dem Vogelsbergkreis eine finanzielle Unterstützung bieten, um neue Projekte zu starten oder bereits etablierte Projekte neu aufleben zu lassen.  60 000 Euro steuert die Stiftung der Sparkasse bei, 30 000 Euro kommen von der Sparkasse selbst. Vereine können sich bis zum 30. Juni unter www.sparkasse-oberhessen.de/herzfuervereine bewerben.

Seit Frühjahr 2020 ruhen wegen der Corona-Pandemie vielerorts die ehrenamtlichen Hände, einige Vereine beklagen zudem Mitgliederschwund und Einnahmeeinbußen, weil Veranstaltungen nicht stattfinden konnten. Von guten Vorjahren profitieren wenige, da gemeinnützige Vereine und Organisationen nur sehr begrenzt sparen dürfen, um den Status der Gemeinnützigkeit nicht zu gefährden. Kurz gesagt: Es fehlt den Ehrenämtlern schlicht die Substanz, um die Krise glimpflich zu meistern. 

Der Vogelsberger Landrat Manfred Görig und sein Wetterauer Amtskollege Jan Weckler führten in den vergangenen Monaten unzählige Gespräche mit besorgten Vereinsvertretern. So regten die beiden – Görig in seiner Funkiton als Vorsitzender der Stiftung der Sparkasse Oberhessen und Weckler als dessen Stellvertreter – im Stiftungsvorstand eine Sonderförderung für Vereine an, die die Mitglieder des Gremiums einstimmig annahmen.

Pro Verein winken 1500 Euro. Welche Vereine das Geld bekommen, wird in zwei Stufen entschieden: Über die ersten 40 Förderplätze, also über die Vergabe von 60 000 Euro, entscheidet eine unabhängige Jury der Stiftung der Sparkasse Oberhessen. Alle anderen teilnehmenden Vereine, die keinen dieser Plätze ergattern konnten aber die Voraussetzungen erfüllen, können in der zweiten Stufe ihr Glück selbst in die Hand nehmen. Im Juli wird in einem Online-Voting über die verbliebenen 20 Förderplätze entschieden. 

Es können keine Kommentare abgegeben werden.