Spielt die Stadtverwaltung auf Zeit oder ist sie pleite? 

Über 1500 Zuschauer kamen zu den Kinder- und Jugendfilmwochen
24. Oktober 2017
Zahl von 26 000 Einwohnern erreicht
24. Oktober 2017

Spielt die Stadtverwaltung auf Zeit oder ist sie pleite? 

Wird von der Stadtverwaltung angesichts der Tatsache, dass die Sanierung der Teerdecke der Hintergasse in Hoch-Weisel im Haushaltsentwurf für 2018 geplant ist, auf Zeit gespielt, oder ist kein Geld für solche Reparaturen da, dass die dringende Reparatur eines losen Kanaldeckels nicht durchgeführt wird? Als Anwohner der Hintergasse in Hoch-Weisel wurde von mir schon seit Anfang dieses Jahres ein loser Kanaldeckel angezeigt mit der Bitte, diesen Mangel zu beseitigen. Dieses Anliegen wurde von mir dem Ortsbeirat in der Sitzung im März mitgeteilt  und im Sitzungsprotokoll zur Beseitigung vermerkt.

Als sich nach mehreren Wochen nichts getan hatte, wurde ich in der Stadtverwaltung und beim Bürgermeister vorstellig in der Hoffnung,dass die Mangelbeseitigung endlich in Angriff genommen wird. Meinerseits war dies ein Trugschluss, denn nach mehreren Wochen des Nichtstuns wurde von mir eine Klärung des Sachstandes angemahnt. Ich wurde an den Eigenbetrieb Abwasser (EVB) verwiesen. Dort ist mir mitgeteilt worden, dass nichts von dem Mangel bekannt sei. Der Mitarbeiter, der mir dies mitteilte, versicherte mir nach Androhung, die Öffentlichkeit darüber zu unterrichten, dass er sich um die Angelegenheit sofort kümmern würde und teilte mir telefonisch noch am gleichen Tag mit, der Auftrag sei an ein Straßenbauunternehmen vergeben. Dies war Ende der Sommerferien.

Nun war ich guten Mutes, dass der Mangel nun in Kürze beseitigt werde. Das war aber leider ein Irrglauben. Ich erwartete jeden Tag, dass endlich mit der Beseitigung begonnen werde. Nach weiteren Wochen  fragte ich bei diesem Mitarbeiter der EVB nach, warum sich nichts tue. Mir wurde eine Ausrede aufgetischt  mit der Versicherung, dass mit der Besichtigung in der nächsten Woche begonnen werde. Nun sind schon zwei weitere Wochen ohne Beginn der Arbeiten vergangen. Ich stelle mir schon die Frage, ob hier mit der Gesundheit der Anwohner speziell der Schichtarbeiter gespielt wird.

Raimer Becker, Hoch-Weisel

Es können keine Kommentare abgegeben werden.