Kritik an Dauer-Baustelle auf A5 zwischen Homburger und Gambacher Kreuz
8. Oktober 2019
Im Griedeler Bahnhofsbereich…
8. Oktober 2019

Sport kennt keine Grenzen

Vorführungen und Mitmach-Aktionen am Sport- und Spieletag im Degerfeld

BUTZBACH (pe). Unter dem Motto: „Sport kennt keine Grenzen –Degerfeld für Fairness und Akzeptanz“ wird es Ende der Herbstferien am Freitag, 11. Oktober, von 13.00 bis 18.00 Uhr sportlich, aktiv und begegnungsreich im Degerfeld! Alle Bürger von jung bis alt sind dann zu Sport, Spiel und Spaß an den Treffpunkt Degerfeld in der John-F.-Kennedy-Straße 63 eingeladen. 

Nach einem erfolgreichen ersten Sport- und Spieletag im vergangenen Jahr organisieren auch in diesem Jahr die Netzwerkpartner von Sozialer Stadt Butzbach , Gemeinwesenarbeit der Stadt Butzbach und Evangelischer Markusgemeinde gemeinsam eine Wiederauflage des aktiven Tages im Degerfeld. 

Die Kooperationspartner haben wieder eine Vielzahl von Butzbacher Vereinen, Aktiven und Ehrenamtlichen gewonnen, die den Tag maßgeblich mit ihren Angeboten mitgestalten und die Nachbarschaft in Bewegung bringen werden. Der Tag wird zeigen, wie viele Menschen vor Ort aktiv sind und das Leben in Butzbach positiv mitgestalten. Dies ist ein Aktionstag für alle- über jegliche Grenzen hinweg: egal ob Kind oder Senior, schon lange im Degerfeld lebend oder vor kurzem erst hier her gezogen, ob mit oder ohne Migrationsgeschichte. Alle Menschen sind eingeladen, hier miteinander aktiv zu werden und über die Bewegung miteinander in Kontakt zu kommen. Hier bewegt sich Nachbarschaft und Nachbarn lernen Nachbarn in ungezwungener Atmosphäre kennen. Der Tag spricht explizit alle Bewohner an, für jeden wird etwas dabei sein. 

Sport steht für faires Miteinander- und auch dieser Tag möchte dies verdeutlichen. Wie Sport in seiner ganzen Breite vielfältig ist, so ist es auch das Wohngebiet Degerfeld. Vielfältige Menschen treffen auf vielfältige Angebote von Ehrenamtlichen und Vereinen. Der Tag möchte ein Zeichen setzen für Fairness und Akzeptanz. 

Neben Vorführungen wird es viele Mitmach-Aktionen geben. Um einen kleinen Vorgeschmack auf den Tag zu bekommen, hier einige Beispiele, worauf sich die Besucher freuen dürfen: Beim rasanten Rope Skipping werden die Besucher aufgefordert, Kunststücke beim Seilspringen zu erproben. Wer dagegen lieber Entspannung sucht, findet diese beim Yoga oder Schach. Eine Partie Tischtennis kann ebenso gespielt werden. Seniorengymnastik zum Mitmachen wird vom Seniorencafé angeboten. Laufbegeisterte treffen sich für eine Runde Nordic Walking und Jogging und werden selbst aktiv. 

Für junge Eltern wird etwas Besonderes geboten: Diese können beim Buggy Workout gemeinsam mit ihren Kleinsten im Kinderwagen ins Schwitzen kommen. Verschiedene Tanzdarbietungen werden die Besucher in Staunen versetzen und ein im wahrsten Sinne des Wortes großes Highlight wird der Kletterturm sein, der von der Sportjugend Hessen auf dem Parkplatzgelände aufgebaut wird. Es werden Spiel- und Bewegungsstationen mit Outdoorspielen angeboten, zudem kann man internationale Spiele kennenlernen. 

Mit dieser Veranstaltung beteiligen sich die Kooperationspartner darüber hinaus an der bundesweiten Mitmach-Initiative „Kinder stark machen“ der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA). Ziel ist eine frühe Suchtvorbeugung durch Stärkung von Kindern und Jugendlichen. Sport kann hier für Kinder und Jugendliche selbstbewusstseinsstärkend wirken, um auch gegen Gruppendruck „nein“ zu Suchtmitteln aller Art sagen zu können. 

Viele Stadtteilbewohner werden für die Durchführung des Tages wieder mit anpacken und haben ihre Unterstützung bereits zugesagt. Sei es mit helfenden Händen in der Vorbereitung in der Küche für die Snackstände oder beim Aufbau. Gern können weitere Engagierte sich einbringen und sich im Treffpunkt Degerfeld melden. 

Alle Degerfelder werden es zu einem bewegt-aktiven Tag von Nachbarschaft werden lassen. 

Finanziert wird der Aktionstag zum einen von der Gemeinwesenarbeit im Degerfeld, die gefördert wird aus Mitteln der Stadt Butzbach und des Hessischen Ministeriums für Soziales und Integration. Zum anderen vom Bund-Länder-Programm Soziale Stadt und eine Förderung durch das Bundesprogramm „Demokratie leben!“ mit dem Verein Flüchtlingshilfe Butzbach. Auch das Programm „Sport und Flüchtlinge“ des Hessischen Ministeriums des Innern und für Sport in Zusammenarbeit mit der Sportjugend Hessen unterstützt den Sport- und Spieletag. 

Es können keine Kommentare abgegeben werden.