Sportaktionstage der Stadtschule Butzbach

Mancher will Hunde nicht gehen lassen
30. August 2019
Robin Hood, Pippi Langstrumpf, Jim Knopf und Bezaubernde Jeannie
2. September 2019

Sportaktionstage der Stadtschule Butzbach

BUTZBACH. Jeweils alle Mädchen und Jungen der Klassen 3 und 4 der Stadtschule trainierten in der Schlosssporthalle mit Stephan Bechtel (l.) und Laura Menkow (r.) Floorball. Text + Foto: mit

BUTZBACH (mit). In der letzten Woche veranstaltete die Grundschule der Stadtschule Butzbach wieder Sportaktionstage dieses Mal für die dritten Klassen und vierten Klassen in der Sporthalle am Hallenbad und in der Schlosssporthalle. Jeweils vier Stunden Zeit hatten die Mädchen und Jungen, um in die Sportarten Handball und Floorball reinzuschnuppern. Betreut wurden sie von Übungsleitern des TSV Griedel (Handball), der Floorballpart wurde von den Referendaren an der Stadtschule, Stephan Bechtel und Laura Menkow, organisiert und durchgeführt. Zur Unterstützung waren auch Lehrkräfte der Grundschule dabei. Für die Gesamtorganisation seitens der Schule war wieder Anja Reinl zuständig.

Zum Floorball traf man sich in der Schlosssporthalle. Zum Aufwärmen wurde mit dem Fangspiel „Sitz Hase, lauf Hase“ begonnen. Danach ging es darum sich an den Schläger zu gewöhnen, der Ball musste am Schläger geführt und dabei dann um Slalomstangen gelaufen werden und anderes mehr. Dies alles konnte man dann auch noch mit einem Partner ausprobieren. Danach musste man sich durch einen Parcours bewegen, gar nicht so leicht mit dem Floorballschläger und dem Ball. Zum Schluss testeten die Schüler ihre neu erlernten Fähigkeiten in einem Spiel „sechs gegen sechs“.

In der Sporthalle am Hallenbad waren die Handballer unterwegs. Hier brachten manche Kinder schon Vorkenntnisse mit, aber trotzdem war es nicht immer ganz einfach, die einzelnen Übungen konzen-
triert durchzuführen. So musste der Handball z.B. eng an der Hand durch einen Hütchenparcours geführt, Dosen getroffen und durch Ringe geworfen werden. Das sah alles leichter aus, als es war. Auch hier gab es zum Abschluss ein gemeinsames Handballspiel.

Trotz der großen Hitze, es wurden entsprechend häufiger Trinkpausen eingelegt, waren die Kinder mit Begeisterung bei der Sache und vielleicht nimmt der eine oder andere dieses Reinschnuppern zum Anlass, sich zum Handball- oder Floorballtraining im Verein anzumelden. Die Schule bedankt sich auf jeden Fall ganz herzlich bei den Trainern.

Es können keine Kommentare abgegeben werden.