Stadt und Vereine bieten Einführung in die Pflege von Streuobstbäumen

Lesung „1933 – Feuer“ mit Autorin Ursula Flacke am Freitag
29. September 2021
Gnadenhochzeit in Kirch-Göns
29. September 2021

Stadt und Vereine bieten Einführung in die Pflege von Streuobstbäumen

Kurs startet am 9. Oktober für Einsteiger, Baumpaten und Erfahrene und verbindet Theorie und Praxis

BUTZBACH (pm). Die Stadt Butzbach, der BUND-Ortsverband Butzbach und der Heimatverein Hoch-Weisel bieten allen Interessierten einen Kurs zur Pflege von Streuobstbeständen an. Dabei werden alle Arbeiten und Pflegemaßnahmen thematisiert, die rund ums Jahr auf Obstwiesen anfallen. 

Der Kurs beginnt am 9. Oktober um 10.00 Uhr im Dorftreff Griedel. Da bei der praktischen Arbeit unter Umständen die üblichen Sicherheitsabstände nicht einzuhalten sind, gilt für den Kurs die „2-G“-Regelungen, das heißt, es können nur Geimpfte und Genesene teilnehmen. Anmeldungen werden ab sofort formlos (Name, Vorname, Anschrift, Telefonnummer, E-Mail) unter bund.butzbach@bund.net oder 06033/7488965 (meistens Anrufbeantworter – bitte Nachricht hinterlassen) entgegengenommen.

Verteilt über das Jahr werden ab Oktober folgende Themen angesprochen: 1. Einführung, Bedeutung von Streuobstwiesen, Sammelbestellung Obstbäume, Bedrohung, Pflege von Obstbäumen, 2. Baumpflanzung, Pflanzschnitt, Baumschutz, 3. Wachstumsgesetze und Schnittregeln – Erziehungsschnitt, 4. Überwachungsschnitt, Altbaumsanierung, Baumkrankheiten, 5. Veredelung von Obstbäumen – Veredlung durch Kopulation, 6. Sommerschnitt.

Das Angebot richtet sich an Newcomer, die sich erstmals mit der Pflege von Obstbäumen beschäftigen wollen, Personen die Bäume auf städtischen Grundstücken als Baumpaten pflegen, aber auch an erfahrene Baumbesitzer, die den Austausch suchen. Auch Personen, die selbst – noch – keine Obstbäume besitzen, können teilnehmen.

Die Kurse finden jeweils an einem Samstag statt. Am Vormittag wird theoretisches Wissen vermittelt, das am frühen Nachmittag bei praktischen Arbeiten auf der Obstwiese vertieft wird. Eine Gebühr für die Teilnahme wird nicht erhoben. Sofern Kosten für Material entstehen, werden die Teilnehmer um eine Spende zu deren Deckung gebeten. 

 

Comments are closed.