Statt Gottesdienst in der Kirche „Weltgebetstag-to-go-Umschläge“

Immer noch nicht genügend Impfstoff für Volllastbetrieb in Büdingen
27. Februar 2021
Münzenberg: Die Zukunft kann kommen
1. März 2021

Statt Gottesdienst in der Kirche „Weltgebetstag-to-go-Umschläge“

ROCKENBERG/OPPERSHOFEN (pd). Aufgrund der Corona-Pandemie hat sich das ökumenische Vorbereitungsteam der Kirchengemeinden in Rockenberg und Oppershofen schweren Herzens entschieden, in diesem Jahr am ersten Freitag im März keinen Präsenzgottesdienst in einer der Kirchen zu feiern. Stattdessen wurden in der vergangenen Woche „WGT-to-go-Umschläge“ an Rockenberger und Oppershofener Frauen verteilt. 

Darin enthalten sind: die Gottesdienst-Liturgie, Informationen über den Inselstaat Vanuatu, die Postkarte, ein Leporello mit WGT-Impulsen für jeden Monat im Jahr und ein Tütchen mit Blumensamen, das an eines der Haupthemen der Frauen aus Vanuatu erinnern soll: die Klimagerechtigkeit. Außerdem noch eine Spendentüte, denn: Frauen weltweit bauen auf unsere Solidarität.  Auch wenn in diesem Jahr die WGT-Gottesdienste mit weniger Besucher*innen oder auf eine andere Art stattfinden, bittet das Team um Spenden für die Projektarbeit des Deutschen Weltgebetstagskomitees, mit der Frauen und Mädchen weltweit unterstützt werden.  

Die Spendentüten können an unterschiedlichen Adressen in Oppershofen und Rockenberg in den Briefkasten geworfen werden. Auch besteht die Möglichkeit, eine Spende zu überweisen an die Kollektenkasse der ev. Kirchengemeinde Rockenberg, IBAN DE11 5139 0000 0086 1545 01 bei Volksbank Mittelhessen, Verwendungszweck: Spende WGT. Tank yu tumas! Vielen Dank! Außerdem möchte das Team dazu einladen, an anderen Gottesdienstformen teilzunehmen, um so den WGT mitzufeiern: Am Freitag, 5. März um 19 Uhr auf Bibel TV oder online unter www.weltgebetstag.de .  Ab dem 3. März ist ein Mitschnitt des Gottesdienstes der ev. Dornbuschgemeinde aus Frankfurt unter www.evangelischefrauen.de aufrufbar. 

Interessierte an einem „WGT-to-go“, die noch keinen Umschlag erhalten haben, können sich gerne an Sabine Wießner unter Tel. 06033/66180 wenden. Das Vorbereitungsteam hofft sehr, dass der Weltgebetstagsgottesdienst im Jahr 2022 wieder gemeinsam gefeiert werden kann.

Es können keine Kommentare abgegeben werden.