Sternsinger-Aktion für Kinder in Not in der Pfarrgruppe Rockenberg

16-jähriges Mädchen wird vermisst
6. Januar 2021
Thomas Köhler ist seit einem Vierteljahrhundert im Vorstand
6. Januar 2021

Sternsinger-Aktion für Kinder in Not in der Pfarrgruppe Rockenberg

ROCKENBERG/MÜNZENBERG. In diesem Jahr leider ohne großen Rahmen – doch die Segenswünsche der Sternsinger kommen von Herzen. Text + Foto: Müh

ROCKENBERG/MÜNZENBERG (Müh). „Segen bringen, Segen sein. Kindern Halt geben – in der Ukraine und weltweit“ – heißt das Leitwort, das aktuelle Beispielland ist die Ukraine. Mit ihrem Motto machen die Sternsinger darauf aufmerksam, wie wichtig es für Kinder ist, in einem intakten Umfeld aufzuwachsen, das ihnen Halt gibt. Corona macht die traditionellen Abläufe der Sternsinger-Aktion leider unmöglich. Die Not gerade der ärmsten Kinder auf der ganzen Welt hat sich aber nicht in Luft aufgelöst, vergrößert sich vielmehr durch die verheerenden Folgen der Pandemie tagtäglich. Die Sternsinger weisen darauf hin, dass gerade 2021 die Spenden für die vielen Projekte daher wichtiger denn je sind.

Auch in der Pfarrgruppe Rockenberg läuft die diesjährige Sternsinger-Aktion aufgrund der aktuellen Lage nicht wie gewohnt. Die Antworten auf die Situation fallen in den vier Pfarrgemeinden unterschiedlich aus – zugeschnitten auf die Möglichkeiten und Bedürfnisse vor Ort. Im Mittelpunkt der verschiedenen Konzepte stehen immer die Sternsinger-Segenspakete. Pfarrer Dr. Gregor Waclawiak segnet diese im Gottesdienst am heutigen Dreikönigstag. In den vier Gemeinden gelten dann folgende Regelungen:

Gambach 

Die Sternsinger besuchen am Samstag, 16. Januar, die angemeldeten Haushalte. Das Segenspaket und die Spendendose werden bei einem Besuch mit Abstand überreicht. Die Anmeldung kann per E-Mail an kathkirche.gambach@web.de erfolgen. Natürlich kann man sich auch während der Öffnungszeiten im Pfarrbüro persönlich oder telefonisch anmelden. Sprechzeiten sind jeweils montags von 8.00 bis 12.00 Uhr sowie freitags von 16.00 bis 18.00 Uhr. Außerhalb der Öffnungszeiten den Anrufbeantworter nutzen. Darüberhinaus liegen in der Kirche Anmeldelisten aus. Anmeldeschluss ist Donnerstag, 14. Januar.

Münzenberg 

Die Aussendung der Sternsinger fällt 2021 aus. Der Schutz der jungen Königinnen und Könige sowie der Gemeindemitglieder geht vor. Auf Sternsinger-Besuch muss dennoch niemand verzichten. Statt der Kinder bringt ein Erwachsener den Segen und nimmt (auf Wunsch auch kontaktlos) die traditionelle Spende entgegen. Die Anmeldung erfolgt über die Eintragung in den ausgelegten Listen in der katholischen St. Nikolaus Kirche sowie in den evangelischen Kirchen in Münzenberg und Trais oder telefonisch bei Sterinsinger-Koordinatorin Nadja Hoppe unter der Rufnummer 06004/6948789.

Rockenberg 

In der Zeit von Mittwoch, 6. bis Sonntag, 17. Januar, bekommen alle katholischen Haushalte die Segenspakete automatisch. Alle nicht-katholischen Mitbürger, die ebenfalls ein Segenspaket bekommen möchten und / oder spenden wollen, können sich unter sternsingerrockenberg@gmail.com oder im Pfarrbüro unter der Telefonnummer 06033/66631 anmelden. Die Spenden kann man dank im Segenspaket enthaltener Spendentütchen im Pfarrbüro oder zu den Gottesdienstzeiten (Samstag 18.00 Uhr, Montag 9.00 Uhr und Freitag 18.00 Uhr) abgeben.

Oppershofen 

Von Samstag, 9. bis Sonntag, 17. Januar, sind die kleinen und großen Könige in Oppershofen unterwegs – aber nicht um traditionell an Türen zu klingeln und den Segen persönlich zu bringen. Die Sternsinger liefern aber jedem katholischen Haushalt ein Segenspäckchen und sammeln so kontaktlos für benachteiligte Kinder in aller Welt. Die Spendentütchen aus den Segenspäckchen kann man bis Sonntag, 24. Januar, zu den Gottesdienstzeiten (sonntags um 9.30 Uhr und donnerstags um 18.00 Uhr) in der Kirche St. Laurentius abgeben oder in den Briefkasten des Pfarrbüros einwerfen.

Detailliertere Informationen stehen auf der Homepage unter www.pfarrgrupperockenberg.de.

Es können keine Kommentare abgegeben werden.