Trickbetrüger erbeuten Schmuck im Wert von mehreren 10 000 Euro

Das Wetteraudorf Rockenberg
18. September 2017
Butzbacher Schwibbogenhäuser einst und jetzt
19. September 2017

Trickbetrüger erbeuten Schmuck im Wert von mehreren 10 000 Euro

BadNauheim (ots). Trickbetrügern gelang es in der Nacht zum Montag Schmuck im Wert von mehreren
10 000 Euro von einer Bad Nauheimer Seniorin zu erbeuten. Die Täter gaben sich als Polizeibeamte aus und wollten die Frau samt Schmuck zur Sicherung der Werte auf die Dienststelle holen. Den Schmuck nahmen sie am Ende auch mit, die Seniorin blieb ohne ihre Wertsachen zurück.

Um 19.15 Uhr am Sonntagabend klingelte das Telefon der Seniorin aus Bad Nauheim. Im Display erschienen die Ortsvorwahl und die Nummer 110. Es meldete sich ein angeblicher Kommissar der Polizei und berichtete von festgenommenen Einbrechern. Bei diesen sei ein Zettel mit der Anschrift der Seniorin gefunden worden. Aus diesem Grund würden mehrere Beamte nach weiteren Einbrechern in Bad Nauheim  fahnden.

Der Anrufer fragte nach Schmuck und Wertsachen und ließ sich ganz  genau beschreiben, um welchen Schmuck es sich handelt. Gleichzeitig hörte die Seniorin im Hintergrund des Anrufers Stimmen, die den Eindruck vermitteln sollten, als würden gerade die Einbrecher vernommen.

Irgendwann forderte der Mann die Seniorin auf, Bilder vom Schmuck  zu machen, um sie der Versicherung vorzulegen. Auch die Abholung des Schmucks durch einen verdeckten Ermittler wurde angeboten.  Schließlich einigten sich Anrufer und Angerufene darauf, dass die Seniorin daheim abgeholt wird, um gemeinsam auf der Polizeidienststelle Bilder von dem Schmuck zu machen.

Um 1.00 Uhr nachts klingelte es an der Haustür der Seniorin im Bad  Nauheimer Ortsteil Nieder-Mörlen. Ein Mann stand vor der Tür und  wollte die Seniorin zur Dienststelle abholen. Gemeinsam gingen sie  zum Fahrzeug. Die Seniorin stellte ihre blaue Badetasche aus Plastik mit dem Schmuck auf die Rücksitzbank. Doch bevor sie selbst einsteigen konnte, schlug der Mann ihr die Autotür vor der Nase zu und fuhr davon. Schmuck im Wert von mehreren 10 000 Euro nahm er mit.

Bei dem Pkw soll es sich um einen weißen 4-türigen BMW Coupé mit  Münchner Kennzeichen gehandelt haben. Näheres ist nicht bekannt.

Der Mann, der an der Tür klingelte und die Seniorin abholte, soll etwa 30 Jahre alt gewesen sein. Er war ca. 1,65 bis 1,70 m groß, untersetzt und hatte ein italienisches Erscheinungsbild. Die Seniorin beschreibt ihn mit einem dicken Gesicht und einem Bürstenschnitt. Er trug einen weißen Anzug und braune Lederhandschuhe mit Löchern drin.

Die Kriminalpolizei in Friedberg, Tel. 06031/601-0, bittet um Hinweise. Wer beobachtete den Mann oder den weißen BMW in der Nacht zum Montag in Nieder-Mörlen und kann nähere Hinweise, z.B. auf ein Kennzeichen, geben?

Comments are closed.