Floorball: U11 des TSV Griedel holte souverän die Hessenmeisterschaft

Auf die Feuerwehr der Kernstadt Butzbach ist weiterhin Verlass
10. Februar 2020
Licher Klinik implantiert Weltneuheit
11. Februar 2020

 Floorball: U11 des TSV Griedel holte souverän die Hessenmeisterschaft

GRIEDEL. Die U11-Floorball-Mannschaft des TSV Griedel holte sich in Kassel souverän die Hessenmeisterschaft. Text + Foto: Helge Rau

Nach der U9 sicherten sich auch in den Playoffs am letzten Spieltag die U11 Floorballer des TSV Griedel die Hessenmeisterschaft. Die Mannschaft reiste als Tabellenführer zum Playoff-Spieltag nach Kassel. 

In den Playoffs konnte Griedel aus dem Vollen schöpfen und trat mit zwei Blöcken zu jeweils vier Spielern an. Das erste Spiel bestritt Griedel gegen den Tabellenvierten aus Frankfurt. Die Frankfurter hatte man bereits am letzten Spieltag besiegt, so dass man wusste,  mit einer konzentrierten Leistung wieder einen Sieg einfahren zu können. Das war auch notwendig, wollte man am Ende in das Playoff Finale einziehen. Die erste Halbzeit war noch geprägt von individueller Klasse, aber erst in der zweiten Halbzeit konnte Griedel auch durch tolle Spielzüge die Teamleistung steigern und gewann mit 18:1 Toren. Der Jubel der mitgereisten Fans und Eltern war groß auf der Tribüne. 

Nun hatte man 4 Stunden Zeit, die anderen Partien anzuschauen und sich auf das Finale vorzubereiten. Favorit, auch in das Finale einzuziehen, war zu diesem Zeitpunkt noch der TSV Ebersgöns. Nach einem packenden Spiel zwischen den Gastgebern aus Kassel und den Ebersgönsern stand mit dem TSV Ebersgöns der zweite Finalteilnehmer fest. 

Das Finale der U11 startete gegen 17 Uhr zwischen den beiden mittelhessischen Floorball-Manschaften. Beide Mannschaften starteten nervös in die Partie, wobei der TSV Griedel die Rolle des Spielmachers übernahm und die Ebersgönser sich auf gute Abwehrarbeit und Konter einstellten. Nach 3 Minuten, erlöste Emilia Neumann die angespannten Eltern und die Mannschaft mit dem Führungstreffer für den TSV Griedel. Emil Sender erhöhte in den fünften Spielminute auf 2:0. Die Führung wurde durch einen Doppelschlag von Yorrick Rau in der 5. und 10. Minute vorentscheidend auf 4:0 erhöht. Jonas Halbe sorgte für ein beruhigendes 5:0 in der 12. Spielminute. So ging der TSV Griedel mit 5:0 in die Halbzeit. 

Die Ebersgönser mussten sich nun in der Halbzeitpause etwas einfallen lassen, um nicht vollends den Anschluss zu verlieren. Furios konterten die Ebersgönser die Griedeler zu Beginn der zweiten Halbzeit mit Einzelleistungen von Tom Jung aus, so dass man auf 5:2 heran kam. Die jungen Floorballer des TSV Griedel, man hatte einen kompletten U9 Block eingesetzt, schüttelten sich und durch Jonas Halbe zog man 6:2 wieder davon. Am Ende stand es verdient 6:3 und die Floorballer aus Griedel sicherten sich die U11 Hessenmeisterschaft. 

Unter frenetischem Jubel der Spieler und Eltern wurden die Medaillen für den ersten Platz überreicht. Neben der Hessenmeisterschaft sicherte sich auch Yorrick Rau vom TSV Griedel die Topscorer Position in der Liga. Gegen 19 Uhr machten sich die Mannschaften nach einem langen Playoff Spieltag wieder auf den Heimweg nach Mittelhessen. 

Frankfurt Falcons – Floorball Griedel 1:18 (Emil Sender (6 Tore / 4 Vorlagen / 0 Strafen), Yorrick Rau (C) (6/ 1 / 0), Luis Bloch (3 / 1 / 0), Jonas Halbe (2 / 1 / 0), Henri Lowak (1 / 0 / 0), Piet Sender (0 / 1 / 0), Aurora Meidt (0 / 0 /0),  Emilia Neumann (0 / 0 / 0), Manolo Berg (Torwart). Floorball Griedel – TSV Ebersgöns 6:3 (Jonas Halbe (2 / 0 / 0), Yorrick Rau (2 / 0 / 0), Emilia Neumann (1 / 0 / 0), Emil Sender (1 / 0 / 0), Luis Bloch (0 / 1 / 0).

Es können keine Kommentare abgegeben werden.