Verein bedankt sich für Engagement

Kein Vorstand – Verein aufgelöst
9. April 2019
TSV Butzbach ehrte Übungsleiter
9. April 2019

Verein bedankt sich für Engagement

Foto: gans

TURNABTEILUNG — TSV-Gruppen zeigen bei Frühlingsfest in Sporthalle Butzbach ihr Können 

BUTZBACH (pi). Bei strahlendem Frühlingswetter waren auch dieses Jahr wieder viele Interessierte der Einladung der Turnabteilung des TSV Butzbach zum Frühlingsfest der Kinder- und Jugendgruppen gefolgt und erlebten einen abwechslungsreichen Nachmittag in der Butzbacher Sporthalle. So erhielten die über 200 Mitwirkenden die Aufmerksamkeit, die ihr großes Engagement auch verdient, wie es der Vorsitzende des TSV Butzbach, Michael Rüspeler, formulierte. Begrüßt wurden die Zuschauer von Sandra Casties, Jugendwartin des TSV, und Katja Przybille, Vorsitzende der Turnabteilung. 

Eröffnet wurde das Fest von der Tanzgruppe der vier- bis sechsjährigen Mädchen, die seit Anfang März von einer neuen Trainerin, Sadaf Aboutalebian, betreut werden. Darauf folgte die Eltern-Kind-Gruppe, die von Lioba Schmukat angeleitet wird. Die Gruppe meisterte einen Parcours aus verschiedenen Stationen. 

Als Piraten verkleidet enterten die Kleinkinderturngruppen, angeführt von ihren „Kapitänen“ Ute Wetzel und Erik Schlürmann die Halle. Sie zeigten unter anderem dass sie sich mutig durch eine Schlangengrube winden können. Unterstützt wurden sie von den Helfern Kim Mende, Lara Schmidt, Celina Hödl und David Harms. 

Einen Puscheltanz führten die Tanzmäuse, zwölf Mädchen im Alter von sechs bis neun Jahren auf. Trainiert werden sie von Concetta Reich und Tala Nwisser. 

Grundelemente des Boden- und Geräteturnens vermittelt das Angebot von Katharina Kaschta. Die ansprechende Tanz-Choreografie, die die Mädchen zeigten, hatte ihre Helferin Kim Mende einstudiert. 

Die Einsteiger- und Fortgeschrittenen-Gruppe der Rope Skipper zeigte einen Ausschnitt aus ihrer Trainingsstunde, die von Katharina Olfe und Lioba Schmukat geleitet wird. Unterstützt werden beide von Marleen Urbansky, Ines Harms, Dana Graulich und Dana Weisel.

Rüspeler ehrte Concetta Reich (Tanz) und Michael Bernhardt (männliches Gerätturnen) mit dem Vereinsehrenbrief in Gold sowie Sandra Casties (Jugendwartin Gesamtverein, ehemals Übungsleiterin Grundschulturnen) mit dem silbernen Vereinsehrenbrief. Die Auszeichnung für Bernhardt nahm sein Sohn Till entgegen. 

Zum Hit „Perfect stranger“ führten die Tanzmädels (elf Mädchen im Alter von neun bis zwölf Jahre) einen Tanz vor, den sie gemeinsam mit Concetta Reich und Maribelle Uyumaz neu einstudiert hatten. 

Einen Parcours, wie ihn die Kinder auch während der Übungsstunden absolvieren, hatten Rebecca Huckestein und ihre Helferin Celina Hödl, aufgebaut. 

Zu einem Lady-Gaga-Medley tanzte die Gruppe Mixtapes (Tanzen ab zwölf Jahre) unter der Leitung von Denise Scherer und Paula Miquel. 41 Turnerinnen im Alter von sechs bis 17 Jahren werden von Anette Krämer, Valerie Ruddat, Jenny Zechmeister, Lilly Bauer, Felicia Rabe, Katharina Kaschta, und Sanya Schrenk in fünf verschiedenen Alters-/Leistungsgruppen trainiert. Einige nehmen an Einzel- und Gruppenwettkämpfen auf Gau- und Bezirksebene teil. Seit Ende letzten Jahres hat die Gruppe eine Airtrack-Bahn, die sie zum Erlernen neuer Elemente motiviert. 

Ihre ersten Wettkämpfe bei Gau- und Hessenmeisterschaften bestritt erfolgreich im vergangenen Jahr die Rope-Skipping Wettkampfgruppe. Diese zeigte dann auch eine auf Wettkampf-Disziplinen abgestimmte Choreografie, die sie mit ihren Trainerinnen Eileen Baschek, Katharina Olfe, Celina von Diemar und Lioba Schmukat einstudiert hatte. Dana Weisel und Viktoria Litke nahmen am Sichtungstraining für die talentfördernde Maßnahme des Hessischen Turnverbandes teil und qualifizierten sich auf Anhieb. Sie dürfen nun einmal im Monat nach Rüsselsheim fahren, um dort mit weiteren 13 hessischen Rope-Skippern zu trainieren. 

Auch ohne ihren Übungsleiter Michael Bernhardt führten seine Wettkampfjungs beeindruckende Turnelemente vor. Bei den Gaueinzelmeisterschaften wurde Silas Lohsträter erneut Gaumeister in seiner Altersklasse. In der Gruppe der Zehn- bis Elfjährigen errang Valentino Morgner den ersten Platz. Die ersten drei Plätze in der Wettkampfgruppe 16 Jahre und älter gingen an David Harms, Tim Zechmeister und Erik Schlürmann. 

Die Showtanzgruppe Remix zeigte einen Tanz zu Musik aus dem Musical West Side Story. Anna Stehr, eine der Trainerinnen der Gruppe, warb für die nächste für 2020 geplante Remix-Bühnenshow. 

Eine völlig neu entwickelte und in zahlreichen Übungsstunde einstudierte Choreographie präsentierte die 16-köpfige Showtanzgruppe Jump Rope Team unter der Leitung von Fabienne Wolf mit „Horror Ballerinas“. 

Zum Finale tanzten noch einmal alle Aktiven zusammen zu dem Lied „Solo Dance“. 

BUTZBACH. Schnappschüsse vom Frühlingsfest der Turnabteilung des TSV Butzbach, das am Sonntag in der Sporthalle am Hallenbad stattfand und einen Einblick in das vielfältige Angebot des TSV vermittelte: Fotos: Anja Gans

Es können keine Kommentare abgegeben werden.