Video-Reihe „Gut(h) besucht“ stellt Butzbacher Handel und Gewerbe vora

Kultursommer auf dem Marktplatz
25. Juni 2021
Olga Schneider will für Dorfpartei Rockenberger Bürgermeisterin werden
25. Juni 2021

Video-Reihe „Gut(h) besucht“ stellt Butzbacher Handel und Gewerbe vora

BUTZBACH. Im Geschäft von Tanja Düsterwald in der Butzbacher Innenstadt entstand einer der ersten Videoclips von Martin Guth im Auftrag der Stadt. Foto: thg

Autor und Moderator Guth besucht heimische Geschäfte / Clips auf Youtube „Butzbach hält zusammen“

BUTZBACH (pm). Mit der neuen Videoreihe „Guth besucht…“  setzt die Stadt Butzbach einen weiteren Akzent zur Unterstützung des heimischen Gewerbes und Einzelhandels. Dazu wurde Martin Guth beauftragt, mit etwa zehn bis 15 Minuten langen Videoclips heimische Geschäfte oder Läden vorzustellen. 

Dieses „Vorstellen“ bezieht sich auf die im Laden angebotene Produkte, vor allem aber auf die Menschen, die den Geschäften ein „Gesicht“ geben, oft die Geschäftsführer selbst. 

„Im Grunde sind die Clips eine Adaption meiner ‚Wir sind Butzbach‘ –Reihe in der BZ, übertragen auf ein kurzes Video-Format mit interessanten Geschichten rund um die Inhaber und deren Produkte“, erläutert Guth. Unterm Strich sollen die Clips den Butzbachern Lust machen, diese Läden zu besuchen und mit einem lokalen Einkauf zum Ausdruck zu bringen, wie wichtig diese Angebote für eine Stadt wie Butzbach sind. 

„Ähnlich wie bei der Aktion Heimatshoppen im Vorjahr steht über allem die Botschaft, dass wenn wir als Bürger eine belebte Innenstadt möchten, wir alle auch unseren Teil dazu beitragen müssen und vielleicht noch öfter dem lokalen Einkauf der Online-Bestellung den Vorzug geben sollten“, ergänzt Guth. Bisher sind vier Folgen der Reihe abgedreht, zwei weitere aktuell in Planung. 

Den Auftakt der Reihe macht der „Dein Zuhause Laden“ von Tanja Düsterwald in der Weiseler Straße, der auf kleiner Fläche ein erstaunlich vielfältiges Angebot an Wohn-und Deko-Accessoires bereithält. Hübsche Dinge, die sich wunderbar für die eigenen vier Wände eignen, aber auch perfekt sind als Geschenk oder Mitbringsel. Im Clip erzählt die sympathische Hoch-Weiselerin unter anderem, dass sie ursprünglich Schreinerin gelernt hat und wie sie als „Ingeplackte“ Wetzlarerin hier in Butzbach aufgenommen wurde. 

Während Guth die Clips moderiert, schneidet und fertigstellt, agiert seine Tochter Luise gekonnt als Handykamerafrau, die parallel auch den Ton überwacht. 

Zu finden sind die Clips – die nach und nach veröffentlicht werden – auf dem Youtube-Kanal „Butzbach hält zusammen“ und können von dort aus aber gerne auch in andere Sozialen Medien geteilt werden.

Wer als Bestandteil des Butzbacher Einzelhandels und Gewerbes – gerne auch jenseits der zentralen Innenstadt – Lust hat, innerhalb dieser Reihe ebenfalls vorgestellt zu werden, kann sich bei Guth direkt per E-Mail melden unter info@matinguth.com.

BUTZBACH. Der QR-Code führt zum Videokanal der Stadt Butzbach.

Es können keine Kommentare abgegeben werden.