Viele junge Leute zieht es nach dem Abitur in die Ferne

Skurriler Hausbau mit Hindernissen
8. Mai 2017
Städtepartner für immer  
20. Juni 2017

Viele junge Leute zieht es nach dem Abitur in die Ferne

„Ab ins Ausland?“ ist Thema im abi-Chat am Mittwoch, 21. Juni

Butzbach (pe). Zuhause ist’s am schönsten? Von wegen! Viele Abiturienten und Studierende zieht es in die Ferne. Egal, ob für ein Auslandssemester, als Au-pair oder im Rahmen von Work & Travel. Welche Möglichkeiten es gibt und was dabei beachtet werden muss, beantworten die Expertinnen und Experten beim nächsten abi>> Chat am Mittwoch, 21. Juni. Von 16.00 bis 17.30 Uhr lautet das Thema „Ab ins Ausland?“.

Interessierte loggen sich ab 16.00 Uhr ein unter http://chat.abi.de und stellen ihre Fragen direkt im Chatraum. Die Teilnahme ist kostenfrei. Wer zum angegebenen Termin keine Zeit hat, kann seine Fragen auch vorab an die abi>> Redaktion richten (abi-redaktion@meramo.de) und die Antworten im Chatprotokoll nachlesen, das nach dem Chat im abi>> Portal veröffentlicht wird.

Gründe für einen Auslandstrip gibt es viele. Wer die heimischen Gefilde für ein paar Monate verlässt, lernt unter anderem fremde Länder kennen, erweitert seinen Wortschatz sowie Horizont und schließt neue Freundschaften. Darüber hinaus können sich Auslandssemester und Co. positiv auf den Lebenslauf auswirken und Pluspunkte im späteren Arbeitsleben bringen.

Von Erasmus+ bis Work & Travel

Das hängt natürlich auch von der Art des Auslandsaufenthalts ab. Während manche Abenteuerlustige auf eigene Faust die Welt bereisen, entscheiden sich andere für ein organisiertes Programm. Dazu zählt etwa Erasmus+, ein Angebot der Europäischen Union für Studierende, Auszubildende und Schüler. Aber auch zahlreiche Freiwilligendienste, Au-Pair-Vermittlungen und „Work & Travel“-Dienste ermöglichen es, der Heimat einige Zeit lang den Rücken zu kehren. Manch einer sucht sein Glück gar dauerhaft im Ausland. Sei es, um dort ein komplettes Studium zu absolvieren oder einer Erwerbstätigkeit nachzugehen.

Perfekte Planung mit Expertenrat

Unabhängig von den Beweggründen und verschiedenen Programmen sollte ein Auslandsaufenthalt stets gut geplant sein. Wie das gelingt und was dabei beachtet werden muss, klärt der nächste abi>> Chat am 21. Juni. Von 16 bis 17.30 Uhr beantworten die Expertinnen und Experten Fragen wie: Wann ist der richtige Zeitpunkt für einen Auslands-trip? Welche Chancen und Risiken bestehen? Welche Angebote gibt es? Und wie läuft die Bewerbung ab? Mit von der Partie sind diesmal Annegret Baumeister-Bruns (Agentur für Arbeit Köln), Constanze Mittag (Uni Konstanz), Luisa Naujoks (Bloggerin und Autorin), Markus Symmank (DAAD) und Steffen Stürznickel (Projekt weltwärts). Außerdem chattet die abi>> Redaktion mit.

 

Comments are closed.