Vor 170 Jahren: Revolution in Butzbach

Die Wetterauer Kandidaten für den Landtag stehen in den Startlöchern
23. Juli 2018
Die französische Komödie …
24. Juli 2018

Vor 170 Jahren: Revolution in Butzbach

BUTZBACH. Am heutigen Dienstag wird um 19 Uhr im Butzbacher Museum die Sonderausstellung „Vor 170 Jahren: Revolutionin Butzbach” eröffnet. Im Mittelpunkt steht die Graphiksammlung des Butzbachers A.W. Heil. Der graphische Bestand dieser Sammlung zählt zu den größten seiner Art in der Bundesrepublik. Die Ausstellung zeichnet anhand zeitgenössischer Karikaturen ein Bild der revolutionären Ereignisse und der politischen Arbeit im Paulskirchen-Parlament nach. – Zu unserer Abbildung: „Sorgt für mein Weib und meine Kinder”. Kreidelithographie um 1832. Die Karikatur zielt auf die im Jahr 1832 verschärften Unterdrückungsmaßnahmen und Zensurvorschriften (hierauf weist u.a. der Krebs mit seinen Zensurscheren als Symbol des Rückschritts zwischen der Jahreszahl 1832 hin). Zahlreiche politisch Verfolgte mussten fliehen und fanden in der Schweiz zeitweise Zuflucht und eine zweite Heimat. 

Comments are closed.