Vortrag über Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung im Kreishaus

Mal miteinander, mal gegeneinander
21. September 2017
Zum traditionellen Oppershofener Kürbisfest ….
21. September 2017

Vortrag über Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung im Kreishaus

Wetteraukreis (pdw). Gemeinsam mit dem Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge organisiert der Wetteraukreis am Dienstag, 26. September, eine Vortragsveranstaltung mit dem Titel „Neue Rechtslage – Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung dringend überprüfen!“

Der Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge hat sich vor mehr als zehn Jahren der Thematik der Testamentsgestaltung und der Vorsorge angenommen und bietet allen interessierten Bürgerinnen und Bürgern die Gelegenheit, sich umfassend und kostenlos über diese Themen in Vorträgen zu informieren.

Sozialdezernentin Stephanie Becker-Bösch, die in Vertretung von Landrat Arnold die Gäste begrüßen wird, betonte, dass die Veranstaltung unabhängig von der Mitgliedschaft im Volksbund für alle interessierten Bürger gilt. „Besonders die Vorsorgevollmacht ist wichtig für den Einzelnen, um Entscheidungen für sich zu erhalten, wenn er selbst dazu nicht mehr in der Lage ist. Dabei ist es egal, ob es sich um medizinische oder finanzielle Entscheidungen handelt“, so Becker-Bösch.

Der Vortrag von Rechtsanwalt und Notar Dr. Axel Sollmann informiert über den aktuellsten Sachstand bei der Patientenverfügung, Vorsorgevollmacht und der Betreuungsverfügung. Die juristischen Sachverhalte werden allgemeinverständlich dargestellt und häufige Fragen geklärt. Dabei soll der Vortrag auch Mut zur eigenen Entscheidung machen, denn gerade bei der Patientenverfügung muss die aktuelle Rechtsprechung beachtet werden.

Termin:  Dienstag, 26. September 2017, 18 Uhr, Plenarsaal (Gebäude B), im Friedberger Kreishaus, am Europaplatz

Comments are closed.