Wegen Bauschutt auf der Autobahn Vollsperrung bei Butzbach am Mittwoch

Rotes Haus uneingeschränkt in Betrieb
17. Januar 2020
„Das Ziel sind gesunde Menschen“
17. Januar 2020

Wegen Bauschutt auf der Autobahn Vollsperrung bei Butzbach am Mittwoch

BUTZBACH (ots). Schäden an zwei Sattelzügen und einem Pkw entstanden am Mittwochabend bei einem Unfall bei Butzbach. Die Autobahn musste vorübergehend voll gesperrt werden. Ein Verkehrsteilnehmer hatte Bauschutt auf der Fahrbahn verloren und war einfach weitergefahren. Die Autobahnpolizei in Butzbach sucht Zeugen.

Gegen 22.10 Uhr am Mittwoch meldeten sich Verkehrsteilnehmer bei der Polizei und berichteten von Beschädigungen an ihren Fahrzeugen. Es stellte sich heraus, dass in Fahrtrichtung Kassel ein Verkehrsteilnehmer Bauschutt auf der Fahrbahn verloren hatte. Verteilt über alle drei Fahrbahnen lag dieser bei Butzbach auf der Autobahn. Ein Sattelzug riss sich an den verlorenen Teilen den Tank auf, was zu einer langen Ölspur führte. Ein anderer Fahrer beschädigte sich zwei Reifen seines Sattelzuges und drei Reifen seines Aufliegers und blieb daher liegen. Auch ein Autofahrer musste mit defekten Reifen eine Zwangspause einlegen.

Die Autobahn musste aufgrund der Teile auf der Fahrbahn und wegen der notwendigen Reinigungs- und Bergungsarbeiten bis 22.50 Uhr voll gesperrt werden. Feuerwehr, Autobahnmeisterei und die Wasserschutzbehörde kamen zum Einsatz. Noch bis 4.00 Uhr blieb die Fahrbahn teilweise gesperrt. Erst danach konnten wieder alle Fahrspuren freigegeben werden.

Die Autobahnpolizei Mittelhessen, Tel. 06033/7043-5010, bittet um Hinweise. Wer verlor den Bauschutt auf der A5 bei Butzbach in Fahrtrichtung Kassel? Bisherige Aussagen von Verkehrsteilnehmern lassen darauf schließen, dass möglicherweise ein großes Stück verloren wurde, das durch das Überfahren weiterer Verkehrsteilnehmer in kleinere Stücke zerlegt wurde.

Es können keine Kommentare abgegeben werden.